SPÖ-Lehrlingspaket – Ausbildungsfonds & mehr Qualität

Mehr Lehrstellen, eine bessere Ausbildung:  Kanzler Werner Faymann und Sozialminister Hundstorfer präsentierten ein neues SPÖ-Lehrlingspaket. Kernstücke: Ein österreichweiter Ausbildungsfonds sowie Qualitätsstandards für die Lehre.

"Eine gute Ausbildung steht im Zentrum unserer Arbeitsmarktpolitik. Es soll jede Arbeitnehmerin, jeder Arbeitnehmer eine Beschäftigung haben, von der sie oder er auch gut leben kann. Ein 12-Stunden-Arbeitstag ist nicht Teil unserer Arbeitsmarktpolitik, er ist eine Zumutung" machte der Kanzler klar, auf wessen Seite die SPÖ steht. Das 10-Punkte-Lehrlingspaket, das er gemeinsam mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer in einem Tiroler Betrieb präsentierte, soll Österreichs duales Ausbildungssystem noch attraktiver machen.  "Mit dem 10-Punkte-Programm zur Stärkung der Lehrlingsausbildung wollen wir auch die Betriebe anregen und unterstützen, nicht nur nach mehr Fachkräften zu rufen, sondern, dass sie vor allem selber dafür sorgen, dass die benötigten Fachkräfte auch ausgebildet werden“, sagt der Sozialminister.

Das SPÖ-Lehrlingspaket:

1.)  Schaffung eines österreichweiten, branchenbezogenen Ausbildungsfonds (Ziel: Sozialpartnereinigung)

2.)  Lehrbetrieb sollen bei Vergabe und Beschaffung von öffentlichen Aufträgen in Österreich stärker berücksichtig werden.

3.)  Österreichweit einheitliches Qualitätssiegel für Lehrausbildung, regelmäßige Überprüfung der Standards durch Sozialpartner

4.)  Förderung für Betriebe, die Lehrlinge aus der Überbetrieblichen Ausbildung aufnehmen – Behaltefrist: mindestens ein Jahr (1000 €/Lehrling, für Übernahmen ab 1.8.2013)

5.)  Förderung von Besuch von Vorbereitungskursen für Lehrabschlussprüfung (250 €/Kurs); Förderung der Kosten für die Prüfung bei wiederholtem Antreten (ab 1.9.2013)

6.)  Teilnahme an internationalen Berufswettbewerben (Ersatz Lehrlingsentschädigungen an Wettkampf- und Trainingstagen, max. 70.000 € jährlich; ab 2014)

7.)  Ergänzende Maßnahmen zur Unterstützung der Qualität der betrieblichen Ausbildung (Projektförderung, seit heuer)

8.)  Modernisierung der Berufsschulen, Verbesserung der Lehr-Infrastruktur (IT etc.)

9.)  Weiterentwicklung des Modells Lehre & Matura (z.B. mehr Unternehmensmodelle), Erfolgsprämien über Ausbildungsfonds

10.)  Lehrlingsoffensive im Bundesdienst

Genauere Infos zum Lehrlingspaket gibt es hier.