Neue Mittelschule, Bildung

Neue Mittelschule: 136 Standorte kommen dazu

Die Erfolgsgeschichte Neue Mittelschule (NMS) geht weiter. Im kommenden Schuljahr wird es 136 neue NMS-Standorte geben. Österreichweit sorgen dann 1.072 Standorte für beste Bildung und individuelle Förderung unserer Kinder.

Die von Bildungsministerin Claudia Schmied eingeführte Neue Mittelschule ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur gemeinsamen Schule. Jahr für Jahr wird diese Erfolgsschule ausgebaut. Vor kurzem hat die Genehmigungskommission neue Zahlen für den weiteren Ausbau bekanntgegeben.

Flächendeckung von 96 Prozent erreicht

Für das Schuljahr 2014/15 wurden insgesamt 136 neue Standorte genehmigt. Damit wird es in ganz Österreich 1.072 NMS-Standorte mit rund 7.460 Klassen geben. Kommenden Herbst werden voraussichtlich rund 151.000 Schülerinnen und Schüler von den vielen Vorteilen (mehr Chancengerechtigkeit, individuelle Förderung, Team-Teaching etc.) der Neuen Mittelschule profitieren. Mit den 136 neuen Standorten wird im kommenden Schuljahr eine Flächendeckung von knapp 96 Prozent erreicht. Damit liegt die Ausweitung voll im Ausbauplan. Im Burgenland wurde der Vollausbau bereits erreicht, das heißt: alle burgenländischen Hauptschulstandorte wurden bereits zu Neuen Mittelschulen aufgewertet.

Alle NMS-Standorte im Überblick

WEBTIPP:

Weitere Informationen und alle NMS-Standorte in den einzelnen Bundesländern gibt es auf der Homepage des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur