Watchlist Internet warnt erfolgreich vor Online-Betrug

Der Internet-Ombudsmann stand allein 2013 über 5.000 Opfern von Online-Betrug zur Seite – meist erfolgreich. Die zahlreichen betrügerischen Angebote wurden auf der „Watchlist Internet“ gesammelt. Sie soll KonsumentInnen vor Online-Betrug warnen.

Finanziert wird das Projekt vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz. „Wir freuen uns sehr darüber, dass österreichische Konsumentinnen und Konsumenten mit der Watchlist Internet ein praxisnahes, laufend aktualisiertes und leicht verständliches Präventionsangebot zur Verfügung steht. Denn Aufklärungsarbeit ist ein entscheidendes Instrument für den Kampf gegen Online-Betrug", so Konsumentenschutzminister Rudolf Hundstorfer.

Ein vorsorglicher Blick auf die „Watchlist Internet“ kann vor Betrug schützen. Wer bereits in eine Online-Falle getappt ist, sollte mit dem Internet-Ombudsmann Kontakt aufnehmen.