EU-Wahl: Schieder erfreut über fünf Mandate und verringerten Abstand zur ÖVP

Der leichte Zugewinn für die SPÖ und der verringerte Abstand zur ÖVP ist für SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder das positive Resultat dieser EU-Wahl.

Richtig sei, dass die SPÖ lieber erster geworden wäre, aber er sei froh über fünf Mandate; damit werde man mit den bisherigen EU-Abgeordneten und Eugen Freund im EU-Parlament eine gute Politik machen können, so der SPÖ-Klubobmann im ORF-Interview.  Eugen Freund sei der richtige Spitzenkandidat gewesen, mit den erfahrenen EU-Abgeordneten und einem Quereinsteiger, der Europa den Menschen näher bringen kann, hat die SPÖ eine "optimale Kombination" gefunden, die auch im Europaparlament gute Arbeit leisten wird.