Leichtfried zum Vizepräsidenten der S&D-Fraktion gewählt

SPÖ-EU-Abgeordneter und Delegationsleiter Jörg Leichtfried ist zum Vizepräsidenten der sozialdemokratischen Fraktion (S&D) im Europäischen Parlament gewählt worden.

Leichtfried ist damit nun einer von insgesamt neun VizepräsidentInnen der S&D-Fraktion. "Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen. Wir haben viel Arbeit vor uns. Ich werde mich weiterhin mit vollem Einsatz für ein sozialeres und gerechteres Europa stark machen und nehme meine Aufgaben sehr ernst", sagte Leichtfried.

Schieder:  Leichtfried steht für ein Europa, das die Interessen der BürgerInnen vertritt.

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder gratuliert dem Leiter der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament. "Jörg Leichtfried hat sich als Delegationsleiter der SPÖ und als Abgeordneter im EU-Parlament einen Namen gemacht. Er steht für ein Europa, das die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vertritt. Er macht sich dafür stark, Europa den Menschen näher zu bringen. Sein Einsatz gilt einem sozialeren und gerechteren Europa. Und genau deshalb bin ich davon überzeugt, dass er als Vizepräsident der sozialdemokratischen Fraktion im EU-Parlament die europäische Sozialdemokratie hervorragend vertreten wird", betont Schieder.

Lebenslauf :

  • 18. Juni 1967 in Bruck/Mur geboren
  • 1987-1994 Studium der Rechtswissenschaften Graz
  • 1994-2000 Stv. Landesvorsitzender JG Steiermark, 1999 Nationalratskandidat JG Steiermark
  • 2000-2002 Bundesvorsitzender JG Österreich
  • Seit 2000 Stv. Landesparteivorsitzender SPÖ Steiermark
  • Seit 2004 Abgeordneter im Europäischen Parlament
  • Seit 2009 Delegationsleiter SPÖ im Europäischen Parlament, Vizepräsident Animal-Welfare-Intergroup.

Mitglied in folgenden Ausschüssen im EU-Parlament:

  • TRAN – Entwicklung einer gemeinsamen Politik für die Bereiche Eisenbahn- und Straßenverkehr, Binnen- und Seeschifffahrt und Luftfahrt, gemeinsame Vorschriften für den Verkehr, Auf- und Ausbau von Infrastruktur, Postdienste, Tourismus
  • INTA – Festlegung und Durchführung gemeinsamer Handelspolitik, Außenbeziehungen
  • AFET – Außarbeitung und Kontrolle einer Außenpolitik nach Interessen der Union und Sicherheitsvorstellungen der BürgerInnen, Stabilität der Nachbarschaft
  • DROI – Schutz von Minderheiten, Förderung demokratischer Werte in Drittländern, Bekämpfung von Todesstrafe, Gewalt gegen Frauen und Folter