Weltlinkshändertag: Die Welt nach links drehen!

Heute, am 13. August, wird der Weltlinkshändertag begangen. Als Linkshänder kennt SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder die zahlreichen Barrieren, mit denen sich Linkshänderinnen und Linkshänder nach wie vor konfrontiert sehen, aus eigener Erfahrung.

"Wünschenswert wäre generell mehr Sensibilität gegenüber Linkshänderinnen und Linkshändern. Der Weltlinkshändertag gibt Anlass, dafür Bewusstsein zu schaffen", betont Schieder. Maschinen und Werkzeuge seien etwa oft auf Rechtshänderinnen und Rechtshänder ausgerichtet. Was oft nur ärgerlich für LinkshänderInnen ist, kann aber auch gefährlich werden: Denn wenn Werkzeuge und Maschinen falsch ausgerichtet sind, dann sind Linkshänder regelmäßig benachteiligt und damit gefährdeter als andere Menschen.

„In diesem Sinne sollte die Welt etwas nach links gedreht werden“, fordert der SPÖ-Klubobmann. Ein wichtiger Schritt dahin sei es, dass sich HerstellerInnen verstärkt überlegen, wie sie künftig "linkshändergerechter" oder für beide Hände produzieren können.

Der Weltlinkshändertag wurde vor über 30 Jahren vom linkshändigen Amerikaner Dean R. Campbell initiiert.