Mehr als 2.000 Gäste beim Sommerfest von Bundeskanzler Werner Faymann

Weit mehr als 2.000 Gäste, unter ihnen viel Prominenz aus den Bereichen Wirtschaft, Kunst und Kultur, Sport, Wissenschaft und Medien, haben sich am heutigen Freitag Abend im Gartenhotel Altmannsdorf eingefunden, um gemeinsam mit Bundeskanzler Werner Faymann das traditionelle Sommerfest der SPÖ zu verbringen.

„Ich freue mich, dass sich dieses Fest so gut etabliert hat“, sagte der Bundeskanzler in seiner Rede. Der Bundeskanzler, der in Begleitung seiner Gattin Martina gekommen war, nutzte seinen Rundgang durch den Garten für kurze Gespräche mit den Gästen, begrüßte SPÖ-Regierungsmitglieder sowie die zahlreich erschienenen Prominenten. Für die musikalische Begleitung sorgte „Louie Austen & Band“, der Entertainer „mit Swing im Blut“. Die Band Yoris Daniel Nueva Vista begeisterte mit kubanischem Flair und der ehemalige Radio-Moderator Manfred Riha sorgte als DJ für gute Stimmung. Tricky Niki, einer der beliebtesten Magier des Landes, bezauberte das Publikum mit seinen Tricks. Für die künstlerische Umrahmung sorgten Werke junger Künstlerinnen und Künstler unter dem Motto "Roter Teppich für junge Kunst".
 

Viele Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft und Medien

Unter den Gästen des Sommerfestes befanden sich die designierte Nationalratspräsidentin Doris Bures, Sozialminister Rudolf Hundstorfer, die zukünftige Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, sowie der designierte Infrastrukturminister Alois Stöger, Frauen- und Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Kunst- und Kulturminister Josef Ostermayer, Verteidigungsminister Gerald Klug, Finanzstaatssekretärin Sonja Steßl und Klubobmann Andreas Schieder. Gekommen waren auch der Landeshauptmann und Bürgermeister von Wien, Michael Häupl und Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser, sowie SPÖ-Bundesgeschäftsführer  Norbert Darabos. Weitere Prominente aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst, Kultur und Sport waren: Konrad Paul Liessmann, Dolores Schmidinger, Alfons Haider, Marika Lichter, Harald Sicheritz, Danielle Spera, Alexander Bisenz, Barbara Stöckl, Gerald Pichowetz.