Neue ÄrztInnenausbildung ab 2015

Eine Novelle des Ärztegesetzes bringt ab 2015 wesentliche Verbesserungen in der Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten. Diese wird an internationale medizinische Standards angepasst und für die BerufsanwärterInnen attraktiver gestaltet. Besonderes Augenmerk liegt auf der praktischen Ausbildung in der Ordination.

Mit der „ÄrztInnenausbildung neu“, die der Ministerrat beschlossen hat, soll das hohe Niveau der ärztlichen Ausbildung und Tätigkeit abgesichert werden. Damit sollen die Medizinerinnen und Mediziner auf die umfangreichen Anforderungen des Berufsfelds vorbereitet werden. „Nur so können diese dem Versorgungsbedarf der Patientinnen und Patienten bestmöglich gerecht werden“, erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

9 Monate Basisausbildung, dann Entscheidung über weiteren Ausbildungsweg

Ziel der Novelle ist es, dass die Ausbildung auf Inhalte und nicht mehr auf Strukturen fokussiert. So ist die Verpflichtung zur Absolvierung einer neunmonatigen Basisausbildung nach dem Medizinstudium Kern der Gesetzesnovelle. Erst danach kommt es zu einer Entscheidung, ob eine allgemeinärztliche oder fachärztliche Ausbildung angestrebt wird.

Lehrpraxis: Wichtiger Beitrag zur Stärkung der Strukturen am Land

Entscheidet man sich für das Fachgebiet der Allgemeinmedizin, ist am Ende der Ausbildung eine verpflichtende Lehrpraxis in der Dauer von zumindest sechs Monaten zu absolvieren. Auf diese Weise sollen angehende Ärztinnen und Ärzten einen besseren Einblick in das spätere Aufgabengebiet des niedergelassenen Bereichs bekommen. „Die Lehrpraxis in den Arztordinationen ist aber auch ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Strukturen am Land und zum Aufbau von Nachfolgerinnen bzw. Nachfolgern für die anstehenden Pensionierungen“, erläutert Ministerin Oberhauser. Insgesamt soll die Ausbildung zur Allgemeinärztin bzw. zum Allgemeinarzt künftig 42 Monate dauern.

Bei der Facharztausbildung wird die Ausbildung in Zukunft in eine Sonderfach-Grundausbildung und eine darauf aufbauende Sonderfach-Schwerpunktausbildung geteilt. Die Ausbildung zur Fachärztin bzw. zum Facharzt wird künftig mindestens 72 Monate dauern.

Das Gesetz soll mit 1. Jänner 2015 in Kraft treten. Ab 1. Juni 2015 kann mit der neuen Ausbildung begonnen werden.