Gisela Wurm erhielt Auszeichnung des Europarates

Die Präsidentin des Nationalrats, Doris Bures, würdigte gestern Abend die SPÖ-Abgeordnete und ehemalige Vizepräsidentin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, Gisela Wurm, für ihre Verdienste um Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte und Demokratie in Form einer Dankesdekretsüberreichung des Europarats.

Konkret erhält Gisela Wurm diese Auszeichnung als Förderin der Fortbildungsveranstaltung "Europatagung" für österreichische PädagogInnen. Diese "Europatagungen" haben das Ziel, aktuelle europäische Themen für das Fach "Politische Bildung" aufzubereiten und den Europagedanken in österreichische Schulen zu bringen.

Wurm ist Vorsitzende des Gleichbehandlungs- und Anti-Diskriminierungsausschusses im Europarat

Gisela Wurm ist seit 2003 Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und setzt sich besonders für europaweit einheitliche Standards im Gewaltschutz ein. Seit 2014 ist sie Vorsitzende des Gleichbehandlungs- und Anti-Diskriminierungsausschusses im Europarat und war zwischen 2013 und 2014 auch Vizepräsidentin des Europarates.

"Mit Gisela Wurm erhält eine glühende Europäerin für ihre Verdienste um Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte und Demokratie eine Auszeichnung, die ihr Engagement abbildet", gratulierte Klubobmann Andreas Schieder.