Erstes Otto-Felix-Kanitz Kinderparlament: Kinder leben Demokratie

Demokratie und Parlamentarismus leben und reflektieren hieß es am 25. und 26. Juli für 450 Kinder und Jugendliche beim ersten Otto-Felix-Kanitz Kinderparlament in Döbriach. In Diskussionsrunden und Workshops fand ein reger Austausch zwischen Kindern, Jugendlichen und SPÖ-Abgeordneten über politische Bildung und Mitbestimmung statt.

„Die Welt gehört nicht nur den Erwachsenen und den Politikern. Sie gehört auch den Kindern, denn auch sie leben hier“, freut sich die 11-jährige Kanzlerin Leonie über den Austausch mit den ParlamentarierInnen. Die 14-jährige Pia wünscht sich, dass Kindern und ihren Anliegen öfter Gehör von PolitikerInnen geschenkt wird und sieht vor allem im Bildungsbereich Veränderungsbedarf: „Ich wünsche mir, dass alle Kinder gerne in die Schule gehen.“

Politische Bildung muss Begeisterung wecken

SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Kucharowits zeigt sich begeistert von der tollen Stimmung und der Kreativität im Camp: „Es waren super Diskussionen und spannende Inputs von den Kinderpolitikerinnen und -politikern“. Klar wurde dabei vor allem, dass politische Bildung  mehr sein müsse als ein 50-minütiges Fach in der Schule. „Politische Bildung muss Begeisterung wecken, auf Augenhöhe stattfinden und eine übergreifende Erfahrung sein. Kinder müssen gehört und ernst genommen werden, nur so kann Demokratie gestärkt und Partizipation gefördert werden“, unterstrich Kucharowits.

Kinder näher an den parlamentarischen Prozess bringen

Der Informationsaustausch über Demokratie, Parlamentarismus und die Interessen von Kindern und Jugendlichen hat einen spannenden Beitrag zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen geleistet, freut sich auch SPÖ-Bildungssprecherin Grossmann. „Mehr Wissen und mehr Austausch sind wichtige Instrumente, um Kinder und Jugendliche näher an parlamentarische Prozesse zu bringen.“ Das Kinderparlament ist für Grossmann „ein guter Schritt in diese Richtung“.

Die Veranstaltung wurde von den Österreichischen Kinderfreunden und dem SPÖ Parlamentsklub organisiert. Von Seiten der Politik nahmen SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Katharina Kucharowits, der Kärntner Nationalratsabgeordnete Philip Kucher, SPÖ-Bildungssprecherin Elisabeth Grossmann sowie die Bundesrätinnen Daniela Gruber-Pruner und Ana Blatnik teil.