Pflichtmodule: Politische Bildung wird weiter gestärkt

Meilenstein für die Vermittlung von politischer Bildung und Demokratiekultur: Ab dem Schuljahr 2016/17 wird Politische Bildung für SchülerInnen ab der sechsten Schulstufe Pflicht.  

Mehr Wissen, mehr Beteiligung an Gesellschaft und Politik und eine noch bessere Vermittlung der Grundprinzipien einer demokratischen und freien Gesellschaft – all das und mehr gibt es durch die geplante Stärkung der Politischen Bildung. Nach der Überarbeitung des Unterrichtsprinzips, mit dem Politische Bildung auf allen Schulstufen und in allen Schulformen verankert ist, folgt jetzt ein weiterer wichtiger Schritt. Ab Herbst wird Politische Bildung für SchülerInnen ab der sechsten Schulstufe – also in den zweiten Klassen von AHS und NMS – Pflicht. Umgesetzt werden soll das über Pflichtmodule für das Fach Geschichte. Neben mehr Wissen und Partizipation soll es Politische Bildung den SchülerInnen auch ermöglichen, jene Werte zu kennen und weiterzuentwickeln, auf denen die Grund- und Menschenrechte basieren. Ziel ist auch eine altersgerechte Auseinandersetzung mit Politik und Demokratie.

Meilenstein für Vermittlung von Demokratiekultur

In den neuen Lehrplan zur Politischen Bildung sind auch die Erfahrungen aus einem Pilotprojekt mit über 50 Schulen eingeflossen. Beschlossen werden soll die neue Lehrplan-Verordnung im Juni, sodass der Lehrplan mit Schulbeginn im Herbst in Kraft treten kann. Für das Bildungsministerium ist der neue Lehrplan ein „Meilenstein in der Vermittlung von politischer Bildung und Demokratiekultur“.

Mit der Verankerung von Pflichtmodulen wird Politische Bildung an den Schulen weiter gestärkt. Schon bisher war Politische Bildung für die zweite bis vierte Klasse NMS und AHS im Geschichteunterricht und im Fach Sozialkunde/Politische Bildung vorgesehen – nämlich im Rahmen eines so genannten Kompetenzbereichs. An den Oberstufen der Gymnasien wird Politische Bildung im Rahmen des Fachs Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung unterrichtet. Und an den berufsbildenden mittleren und höheren Schulen gibt es Politische Bildung in Kombination mit Geschichte, Recht oder Geografie.