„Stehe für Stabilität, soziale Kompetenz und Krisenfestigkeit“

Auch der Landesparteitag im Burgenland stand im Zeichen der kommenden Wahl. Bundespräsidentschaftskandidat Hundstorfer sagte, er werde das Amt „klar und offen anlegen, mit Menschen reden, Brücken bauen und Diskurse führen.“

In seiner Rede beim Landesparteitag der SPÖ Burgenland in Raiding hat Bundespräsidentschaftskandidat Rudolf Hundstorfer über sein Amtsverständnis und seine Stärken gesprochen. „Als Bundespräsident werde ich das Amt klar und offen anlegen. Ich werde meine Stärken einbringen, mit Menschen reden, Brücken bauen, Diskurse führen. Und das immer nach der Devise: Verhandeln statt verhetzen“, so der Präsidentschaftskandidat. Es sei nicht egal, wer an der Spitze des Staates steht. „Wir wollen keinen, der die Regierung entlässt, der so lange wählen lässt, bis ihm das Ergebnis passt oder eine die gleich zurücktritt, wenn es schwierig wird“, sagte Hundstorfer in Richtung seiner MitbewerberInnen. Stattdessen brauche es jemanden, der für Stabilität steht, der krisenfest ist und soziale Kompetenz hat. „Dafür stehe ich!“, ist Hundstorfer überzeugt.

„Nur gemeinsam kann man etwas tun, Dinge Weiterentwickeln, in der Politik etwas weiterbringen.“ Dieses Gemeinsame sei manchmal mühselig. „Populisten haben es leicht, sie wollen nur Schlagzeilen. Wir Sozialdemokraten hingegen wollen nicht die Schlagzeile von morgen, wir wollen die Ergebnisse von morgen. Die Sozialdemokratie ist und war die einzige politische Kraft, die sich wirklich um Menschen kümmert“, betonte Hundstorfer.

Zum Thema Asyl und Flüchtlinge sagte Hundstorfer: „Österreich hat voriges Jahr Fantastisches geleistet und dafür bedanke ich mich bei der Zivilbevölkerung.“ Doch man müsse auch klarmachen: „Das, was voriges Jahr war, das geht nicht jedes Jahr.“ Im Interesse derer, die schon da sind und die Asylstatus bekommen, müsse man eingestehen, dass es Grenzen gibt. „Denn denen, die da sind wollen wir etwas bieten. Integration, Wohnung, Kinderbetreuung, Arbeitsplätze. Das ist nur bis zu einer gewissen Kapazität möglich.“ Unbestreitbar sei aber: „Wir werden auch weiterhin helfen.“