Michael Häupl: SPÖ steht einhellig hinter Christian Kern

Der geschäftsführende SPÖ-Vorsitzende, Bürgermeister Michael Häupl hat bekanntgegeben, dass Christian Kern als neuer SPÖ-Parteivorsitzender und Bundeskanzler den SPÖ-Gremien vorgeschlagen wird.

Am Dienstag, dem 17. Mai, werden die SPÖ-Gremien tagen. Häupl geht von einer „sehr klaren Entscheidung“ aus. „Die Partei steht einhellig hinter dem künftigen Bundesparteivorsitzenden“, so der geschäftsführende SPÖ-Vorsitzende nach einem Treffen der Spitzen der SPÖ-Landesorganisationen, des Parlamentsklubs, der sozialdemokratischen Gewerkschaftsfraktion, der SPÖ-Frauen, der Senioren und der Jugend. Kern kandidiert damit am außerordentlichen SPÖ-Parteitag, der am 25. Juni stattfinden wird, als Parteivorsitzender. Bis dahin bleibt Häupl geschäftsführender SPÖ-Chef.

Angelobung am Dienstag

Noch am Dienstag wird Kern dann vom Bundepräsidenten als Bundeskanzler der Republik angelobt. Was das SPÖ-Regierungsteam betrifft, betonte Häupl, dass der neue Bundeskanzler – wie es üblich ist – das Pouvoir bekommen wird, sich sein Team selbst auszusuchen. „Uns ist es sehr wichtig, dass wir die Fragen der Wirtschaftsentwicklung und des Arbeitsmarktes und alles, was mit der Sozialfrage zusammenhängt, in Zukunft noch sehr viel deutlicher in den Vordergrund stellen“, betonte Häupl.