Christine Muttonen zur OSZE-PV-Präsidentin gewählt

Die SPÖ-Abgeordnete Christine Muttonen wurde heute bei der 25. Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE (OSZE-PV) in Tiflis zur Präsidentin dieses Gremiums gewählt und bekleidet damit eine internationale Spitzenposition. Sie repräsentiert in Zukunft 323 ParlamentarierInnen aus 56 OSZE-Staaten.

SPÖ-Bundesparteivorsitzender und Bundeskanzler Christian Kern sowie SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder gratulieren der SPÖ-Abgeordneten und Sprecherin für Europa- und Außenpolitik Christine Muttonen zur heutigen Wahl zur Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung der OSZE in Tiflis.

Kern und Schieder sind sich einig, dass Christine Muttonen diese neue Aufgabe bestens bewältigen wird: „Christine Muttonen engagiert sich seit Jahren für länderübergreifende politische Zusammenarbeit, sie weiß, wie wichtig der diplomatische politische Dialog und das Bauen von Brücken sind, wenn es darum geht, komplexe Fragen zu klären und dutzende VerhandlungspartnerInnen mit verschiedenen Interessen an einem Tisch sitzen. Wir wünschen Christine Muttonen viel Energie und viel Erfolg für ihre neue Aufgabe, die sie mit viel Einsatz und zur Zufriedenheit aller Beteiligten erfüllen wird.“

„Christine Muttonen weiß um die Wichtigkeit von Vertrauen, das zwischen AkteurInnen herrschen muss, wenn man Friedenspolitik gestalten möchte. Die Abgeordnete und neue Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung der OSZE Christine Muttonen steht für Zusammenarbeit statt Polarisierung und wird mit ihrer Arbeit dafür sorgen, dass die Länder östlich und westlich von Österreich näher zusammenrücken“, fügen Kern und Schieder hinzu.