Beschäftigungsbonus: Starke Nachfrage

Der von der SPÖ durchgesetzte Beschäftigungsbonus ist ein echter Renner: Seit 1. Juli sind beim Austria Wirtschaftsservice (aws) bereits rund 3.500 Anträge eingelangt. Das zeigt, dass diese Plan A-Maßnahme für mehr Jobs schon jetzt, kurz nach dem Start, ein großer Erfolg ist.

Der vor kurzem im Parlament beschlossene und mit 1. Juli in Kraft getretene Beschäftigungsbonus stößt auf enorme Nachfrage – und das ist gut so. Denn der Beschäftigungsbonus ist eine zentrale Maßnahme zur Schaffung von mehr Arbeitsplätzen. Durch den Beschäftigungsbonus bekommen Unternehmen, die zusätzliche MitarbeiterInnen anstellen, drei Jahre lang die Hälfte der Lohnnebenkosten ersetzt.

Bis zu 150.000 Jobs

Damit wird den Unternehmen bei den Lohnnebenkosten kräftig unter die Arme gegriffen, die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen wird gefördert. Insgesamt sollen bis zu 150.000 neue Jobs entstehen. Dafür stehen zwei Milliarden Euro zur Verfügung. Abgewickelt wird der Beschäftigungsbonus vom aws, der Förderbank des Bundes.

Weitere Informationen gibt es auf der aws-Website.