Eine Woche #kernunterwegs in ganz Österreich

Die österreichweite Tour von Christian Kern ist ein voller Erfolg. Bereits in der ersten Woche hat der Bundeskanzler tausende Kilometer zurückgelegt. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, viel Zeit im Land zu verbringen. Nur so bekommt man mit, was den Menschen wirklich unter den Fingern brennt.“

Bereits die erste Woche seiner österreichweiten Tour #kernunterwegs hat Bundeskanzler Christian Kern nach Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, in die Steiermark und ins Burgenland geführt. Dort hat er auf Betriebsbesuchen, bei Wanderungen und auf zahlreichern Festen die Gelegenheit genutzt, mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Der Austausch mit den Österreicherinnen und Österreichern aus allen Bundesländern gibt „Energie und Motivation pur, auch wenn man nicht einer Meinung ist“, sagt Christian Kern nach den ersten sieben Tagen seiner Wahlkampftour.

Nur zusammen kommen wir weiter

Nach der ersten Tourwoche ist für Christian Kern besonders eines bemerkenswert: „Überall wo ich hinkomme, treffe ich Menschen, die sich freiwillig engagieren, egal ob bei der Blasmusik, bei der Freiwilligen Feuerwehr oder bei der Organisation der vielen Feste, auf denen ich sein durfte. Auch bei den vielen Unwettern, die wir heuer erleben mussten, waren immer Freiwillige zur Stelle, die geholfen haben. Und da hat niemand gefragt: Was hab ich davon? Da ist es selbstverständlich zu helfen. Das ist gelebte Solidarität. Das ist es, was Österreich ausmacht, das ist es, was uns starkgemacht hat.“

Christian Kern wird bis zum 15. Oktober weiter durch Österreich touren. Die Termine sind auf der Website von Christian Kern zu finden.

Die schönsten Fotos von der Tour finden Sie auf der Flickr-Seite der SPÖ.