Neue Studie zeigt: SchülerInnen profitieren von „Täglicher Bewegungseinheit“

An rund 500 Schulen ist die „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ bereits Realität – mit vielen positiven Folgen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass unsere SchülerInnen von der Bewegungseinheit enorm profitieren. Vor allem die sportmotorischen Fähigkeiten nehmen zu.

Deutlich bessere motorische Fähigkeiten, hohe Zufriedenheit bei SchülerInnen und Eltern – so lassen sich die wichtigsten Resultate der von Sportwissenschaftler Konrad Kleiner durchgeführten Studie über die Auswirkungen der „Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit“ (TBuS) in Schulen zusammenfassen. Konkret freuen sich rund zwei Drittel der Kinder und Jugendlichen besonders auf die Tägliche Bewegungseinheit. Und 84 Prozent der Eltern halten das Bewegungs- und Sportprojekt für ihr Kind für „sehr wichtig“. Außerdem erzielen Kinder, die an der Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit teilnehmen, in allen motorischen Fähigkeiten (z.B. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination) signifikant bessere Ergebnisse als SchülerInnen ohne TBuS.

Minister Doskozil erfreut über positives Ergebnis

Sportminister Hans Peter Doskozil betont mit Blick auf die Studienresultate: „Das positive Ergebnis der Studie bestätigt uns in unseren Bemühungen, Kinder zur täglichen Bewegung zu animieren. Wichtig ist natürlich auch, dass die Kinder Spaß daran haben und in weiterer Folge nachhaltig in den Vereinen Sport betreiben“. Der Minister unterstreicht außerdem, dass die Tägliche Bewegungseinheit auch die Möglichkeit bietet, das Berufsbild der Trainerin/ des Trainers verstärkt zu etablieren und den Brückenbau zwischen Schul- und Vereinsbereich zu intensivieren. 

Ministerin Hammerschmid: Zusammenhang zwischen geistiger und körperlicher Fitness

Bildungsministerin Sonja Hammerschmid betont den gesundheitlichen Nutzen von Bewegung und verweist auf einen starken Zusammenhang zwischen geistiger und körperlicher Fitness. „Ein fitter Mensch ist auch geistig leistungsfähiger“, sagt Hammerschmid. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang auch der Ausbau der Ganztagsschulen. Denn in den Ganztagsschulen lässt sich die Tägliche Bewegungseinheit am einfachsten realisieren, da es dort dafür genügend Zeit gibt.

Derzeit nehmen am Erfolgsprojekt bereits rund 500 Schulen teil. Ziel ist es, das Projekt flächendeckend auf alle Bundesländer auszuweiten. 

WEB-TIPP:
Weitere Infos gibt es auf der Website des Bildungsministeriums.

Wissenswertes zur Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit finden sich auch hier.