Tirol-Wahl: Hervorragendes Ergebnis bestätigt Aufwärtstrend

Die SPÖ Tirol hat bei den Landtagswahlen 3,5 Prozent und ein Mandat dazugewonnen (vorl. Endergebnis). „Ein hervorragendes Ergebnis“ und ein “großer Erfolg“ für Spitzenkandidatin Elisabeth Blanik und ihr Team, sagen SPÖ-Parteivorsitzender Christian Kern und SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher.

Nach dem Stimmenzuwachs in Niederösterreich ist das erneut ein deutliches Plus für die SPÖ. „Der Aufwärtstrend der Sozialdemokratie setzt sich fort“, unterstreicht Kern.

FPÖ erneut auf Platz drei verwiesen

SPÖ-Spitzenkandidatin Elisabeth Blanik hat es geschafft, die SPÖ in Tirol in kurzer Zeit neu aufzustellen und einen engagierten und lebendigen Wahlkampf mit klarer sozialdemokratischer Handschrift zu führen. „Damit ist es gelungen, die FPÖ zum dritten Mal in Folge auf Platz drei zu verweisen – ein Zeichen dafür, wie stark die Sozialdemokratie in ganz Österreich ist. Wir habe heute gemeinsam gewonnen“, betont Kern. Der Ball liegt jetzt bei Landeshauptmann Platter, der SPÖ ein Gesprächsangebot zu machen. Wesentlich bei einer möglichen Koalition ist eine deutliche sozialdemokratische Handschrift, betont Kern. Dafür sieht er in Tirol „viele Anknüpfungspunkte“.

Positives Ergebnis für die Demokratie

Der SPÖ Tirol ist es gelungen, beide Wahlziele zu erreichen: einen Stimmenzuwachs und das Erreichen des zweiten Platzes. "Das Projekt 'Neue SPÖ Tirol' ist gelungen", freut sich Elisabeth Blanik, die auch betont, dass es ein "sehr positives Ergebnis für die Demokratie im Land" ist, vor der FPÖ zu liegen.

Stärkster Stimmenzuwachs seit 15 Jahren in Tirol

Tirol ist traditionell kein einfaches Pflaster für die SPÖ. „Heute haben wir hier den stärksten Stimmenzuwachs seit 15 Jahren erlebt“, sagt Lercher. „Mit ihrem Konzept ‚Politik für alle‘ zu machen, hat Elisabeth Blanik viele Menschen überzeugt.“ Themen wie soziale Gerechtigkeit und leistbares Wohnen sind in Zeiten von schwarz-blauem Sozialabbau und Lobby-Politik für die Immobilienwirtschaft hochaktuell. „Tirol und Niederösterreich zeigen, dass wir in der Lage sind, bei Wahlen wieder erfolgreich zu sein. Unsere Arbeit findet immer mehr Zuspruch bei den Wählerinnen und Wählern“, sagt Lercher.