7.000 neue Mitglieder: Willkommen in der SPÖ-Familie!

Foto: SPÖ OÖ

Seit Christian Kern SPÖ-Chef ist, hat unsere Bewegung über 7.000 neue Mitglieder dazugewonnen. Allein in Oberösterreich waren es im letzten Jahr 1.000 – eine ganze Menge davon hat Christian Kern zusammen mit Oberösterreichs SPÖ-Landeschefin Birgit Gerstorfer in Linz bei einem großen Empfang getroffen.

Gerade jetzt, in Zeiten des schwarz-blauen Sozialabbaus und Kürzungswahns, ist eine starke soziale Kraft wie die SPÖ wichtiger denn je. Denn es ist unsere Aufgabe, dieser unsozialen Regierung genau auf die Finger zu schauen, starke Opposition zu sein und soziale Alternativen anzubieten. Wir müssen diese unsoziale Regierung schon an ihren Vorhaben messen, damit diese erst gar nicht zu Taten werden. Das ist unsere gemeinsame Aufgabe. Das Motto dabei ist klar: Je mehr wir sind, desto mehr können wir bewegen.

Deshalb ist es auch so wichtig, dass die SPÖ-Familie stetig wächst. 7.000 neue Mitglieder sind dazugekommen, seit Christian Kern SPÖ-Bundesparteivorsitzender ist. Das stärkt unsere Bewegung und bringt viel frischen Wind und neue Ideen.

Einsatz für Gerechtigkeit: Jetzt besonders wichtig!

Beim großen Neumitgliederempfang, der vor kurzem in Linz stattfand, hat Christian Kern zusammen mit der SPÖ-OÖ-Chefin Birgit Gerstorfer über 200 neue Mitglieder herzlich begrüßt. Eines hat sich dabei für Kern ganz klar gezeigt: „Die Jungen sind ganz und gar nicht politikverdrossen. Sie wollen mit uns gemeinsam die Welt ein Stück gerechter machen“. Angesichts der drastischen schwarz-blauen Kürzungsvorhaben ist der Einsatz für Gerechtigkeit besonders wichtig. „Denn gerade für die Ärmeren hat diese Regierung nur Härte, Daumenschrauben und den Sparstift übrig“, betonte Kern, der auch darauf verwies, dass die Regierung auf der anderen Seite milliardenschwere Steuerzuckerln an Großkonzerne verteilt und die eigenen Ministerien mit Steuergeld immer weiter aufbläht.

Eindrücke vom Neumitgliederempfang in Oberösterreich

Foto: SPÖ OÖ

WEB-TIPP: