Hoch der 1. Mai – „Gemeinsam sind wir Wien. Gemeinsam sind wir Europa“

Über 120.000 Menschen haben am 1. Mai unter dem Motto „Gemeinsam sind wir Wien. Gemeinsam sind wir Europa“ den Tag der Arbeit am Wiener Rathausplatz gefeiert.

Unter tosendem Applaus hat SPÖ-Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner in ihrer Rede klargemacht: „Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität – das sind unsere Werte. Das ist Wien, wie es ist. Österreich, wie es wieder sein wird. Und Europa, wie es sein sollte!“

Rendi-Wagner: 100.000 Jobs für Österreich

Die ÖVP/FPÖ-Regierung hat „den österreichischen Weg verlassen, den Weg des Zusammenhalts und des sozialen Ausgleichs“, betonte Rendi-Wagner. Aber die Sozialdemokratie und allen voran das rote Wien wird dagegen halten: „Wir werden die Ideale des 1. Mai zurücktragen in dieses Land. Wir werden das soziale Rückgrat wieder aufbauen!“ Rendi-Wagner bekräftigte in ihrer Rede auch die SPÖ-Vorschläge für eine soziale und gerechte Zukunft: 100.000 neue Arbeitsplätze für Österreich, die Wiedereinführung der Beschäftigungsaktion 20.000, 1,8 Milliarden Euro für die Infrastruktur und die Streichung der Mehrwertsteuer auf Mieten.

Schieder: Für ein Europa der Menschen statt der Konzerne!

Der SPÖ-Spitzenkandidat für die Europawahl, Andreas Schieder, betonte die Wichtigkeit der Europawahl am 26. Mai und freute sich über den Rekordbesuch: „Das wir so viele sind, gibt Kraft. Die Einigkeit und Geschlossenheit unserer großen sozialdemokratischen Familie gibt uns die Kraft, die wir für die Europawahl brauchen werden. Kämpfen wir gemeinsam für ein sozialeres und gerechteres Europa. Kämpfen wir gemeinsam für ein Europa der Menschen statt der Konzerne!“

Ludwig: 100 Jahre Rotes Wien – Eine sozialdemokratische Erfolgsgeschichte

Der Wiener Bürgermeister und SPÖ-Landesvorsitzende Michael Ludwig stellte klar: „100 Jahre sozialdemokratisches Wien sind eine Erfolgsgeschichte!“ „Was wir aus diesem Jubiläum vor allem mitnehmen müssen, ist der Auftrag für die Zukunft. Wir sind stolz auf unsere Bewegung, und wir blicken mutig in die neuen Zeiten“, so die Frauenvorsitzende der SPÖ-Wien Marina Hanke. Arbeiterkammerpräsidentin Renate Anderl unterstrich die Rolle der ArbeitnehmerInnen in Österreich: „Die arbeitenden Menschen sind das Rückgrat, das Herz und die Hände dieser Stadt und dieses Landes.“

Mehr Fotos vom 1. Mai 2019 gibt es hier.