PETITION

Gewalt an Frauen beenden!

Bild: SPÖ/Astrid Knie

„Frauenmorde sind ein gesellschaftliches, kein privates Problem“, stellt unsere Vorsitzende, Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner klar und fordert mehr Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen. Die SPÖ hat außerdem eine Petition für mehr Gewaltschutz gestartet.

Rendi-Wagner stellt klar: „Wir dürfen als Gesellschaft die Augen nicht verschließen. Wegschauen gilt nicht, jeder Mord ist einer zu viel.“ Neun Frauen sind in diesem Jahr bereits ermordet worden. Wir als SPÖ fordern rasche Maßnahmen. „Beschließen wir ein notwendiges Gewaltschutzpaket. Lassen Sie uns mehr als nur Zeichen setzen, lassen Sie uns gemeinsam handeln!“, appellierte Rendi-Wagner im Nationalrat an die Regierung. Motive für Frauenmorde sind oft Frauenhass, das stark ausgeprägte Machtgefälle zwischen Männern und Frauen sowie wirtschaftliche Abhängigkeit der Frauen verbunden mit Besitzdenken vieler Männer. „Es ist unsere Verantwortung, dieser Brutalität ein Ende zu setzen“, betont Rendi-Wagner.

Gewalt an Frauen verhindern! – SPÖ startet Petition

„Wir müssen alles tun, um Gewalt zu verhindern!“, sagt SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek bei einer Kundgebung der SPÖ-Frauen vor dem Parlament-Ausweichquartier am Josefsplatz.  Die SPÖ hat eine Petition gestartet, um die Regierung zum Handeln aufzufordern: Hochrisikofallkonferenzen in ganz Österreich, mehr Mittel für den Gewaltschutz, Ausbau der Frauen- und Mädchenberatungsstellen in allen Bundesländern, mehr Frauenhausplätze und Übergangswohnungen in allen Bundesländern und ein bundesweiter Gewaltschutzgipfel mit ExpertInnen. Österreich muss seinen Verpflichtungen im Rahmen der Istanbul-Konvention nachkommen! In der Sondersitzung des Nationalrates bringt die SPÖ einen entsprechenden Antrag auf ein Paket für Gewaltschutz ein. Mit diesem sollen sofort fünf Millionen Euro für Gewaltschutz und Prävention zur Verfügung gestellt werden. Im Antrag enthalten sind u.a. auch die sofortige Einrichtung eines ständigen Krisenstabes von Frauen-, Innen- und Justizministerium sowie im Gewaltschutz tätiger Organisationen. Zweimal pro Jahr soll ein Gewaltschutzgipfel stattfinden.

Stoppt Femizide!

Jetzt die Petition für ein Ende der Gewalt an Frauen unterschreiben!