SPÖ trauert um Günther Kräuter

Die Sozialdemokratie trauert um den ehemaligen Bundesgeschäftsführer, Volksanwalt und Nationalratsabgeordneten Günther Kräuter. „Sein großes Wirken für die österreichische Sozialdemokratie und für die Menschen in unserem Land sind unvergessen“, betont unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner.

Pamela Rendi-Wagner zeigte sich tief betroffen von der traurigen Nachricht über den plötzlichen Tod Günther Kräuters. „Mit Günther Kräuter verlieren wir einen aufrechten und engagierten Sozialdemokraten und einen wichtigen Mitkämpfer für soziale Gerechtigkeit.“ Auch SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch ist tief betroffen über den Tod von Günther Kräuter: „Günther Kräuter war ein großer Sozialdemokrat, der sich in all seinen Funktionen immer für die Anliegen der Menschen eingesetzt hat. Günther Kräuter war ein Sozialdemokrat mit Sachverstand, Herz und Hirn, der für die Sozialdemokratie und die Menschen in unserem Land unschätzbar Wichtiges geleistet hat“, so Deutsch.

„Günther Kräuter hat sich zeit seines Lebens für die sozialdemokratische Idee und die sozialdemokratischen Werte stark gemacht. Als langjähriger Nationalratsabgeordneter und Bundesgeschäftsführer hat er mit konsequenter Arbeit und unermüdlichem Einsatz viel Positives für Österreich und die Sozialdemokratie erreicht. Günther Kräuter war Volksanwalt mit Leib und Seele und hat mit enormer Sachkompetenz und viel Menschlichkeit die Bedeutung der Volksanwaltschaft weiter gestärkt und unzähligen Menschen geholfen. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden den Angehörigen, Freund*innen und Wegbegleiter*innen von Günther Kräuter“, so Rendi-Wagner und Deutsch.

SPÖ-Steiermark-Vorsitzender Anton Lang betont: „Günther Kräuter war Zeit seines Lebens ein überzeugter Sozialdemokrat, der die Werte unserer Gesinnungsgemeinschaft mit größtem Einsatz und höchster Glaubwürdigkeit gelebt hat. Meine Gedanken sind in diesen traurigen Stunden bei der Familie und den Freunden von Günther Kräuter, denen ich mein tiefstes Beileid ausspreche.“ Auch SPÖ-Kärnten-Vorsitzender, Landeshauptmann Peter Kaiser ist tief betroffen: „Günther Kräuters Tod ist ein schmerzhafter Verlust für unsere sozialdemokratische Gesinnungsgemeinschaft.“ Wiens Bürgermeister Michael Ludwig äußerte sich: „Die Nachricht vom plötzlichen Ableben von Günther Kräuter macht mich sehr betroffen.“ Der stv. Klubvorsitzende Jörg Leichtfried und viele andere Sozialdemokrat*innen verabschiedeten sich mit einem letzten „Farewell“ und  „Freundschaft!“ von ihrem früheren Wegbegleiter.

Günther Kräuter  wurde am 30. Dezember 1956 in Leoben geboren. Nach der Matura 1976 schloss er 1985 sein Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Graz ab. Er war von 1991 bis 2013 Abgeordneter zum Nationalrat und ab 2008 langjähriger SPÖ-Bundesgeschäftsführer. Anschließend wechselte er in die Funktion des Volksanwalts, die er bis 2019 bekleidete. Er war verheiratet und zweifacher Vater.