Übersicht

Bildung

Bild: Fotolia

Guter, sicherer Schulstart für alle statt türkis-grüner Halbherzigkeit

Unser Ziel für das kommende Schuljahr ist klar: Schulen müssen offen bleiben. Leider sind die Pläne der türkis-grünen Regierung halbherzig. Unsere Bildungssprecherin Petra Vorderwinkler bekräftigt unsere Forderungen für einen sicheren Schulstart: Es braucht ein niederschwelliges Impfangebot, flächendeckende Tests und Luftfilteranlagen. Außerdem fordern wir ein „Aufhol-Paket“ für Schüler*innen, um die Bildungsschere und Lernrückstände infolge der Corona-Krise zu bekämpfen.

Bild: © SPÖ-Parlamentsklub/ K. Prinz

Alle Bereiche ab dem 8. Februar zu öffnen ist der falsche Weg

Angesichts der weiterhin zu hohen Infektionszahlen warnt unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner vor einer Öffnung aller Bereiche ab dem 8. Februar. Der Präsenzunterricht an den Schulen soll jedoch unter strengen Sicherheitsmaßnahmen wieder eingeführt werden.

Bild: pixabay

Schulen offenhalten – Unterricht sicherer machen!

Geschlossene Schulen und Kindergärten haben nur eine geringe Wirkung im Kampf gegen das Virus, bedeuten aber massive Nebenwirkungen für die Kinder und Betreuungsprobleme für die Eltern. Wir fordern daher wirksame Maßnahmen, um unsere Schulen sicherer zu machen.

Bild: Fotolia

Schulstart: Mehr gratis Nachhilfe, mehr Tests, mehr Klarheit

Zum Schulstart hat die SPÖ ein umfassendes Unterstützungspaket für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern vorgestellt. Dazu gehören Förderunterricht und gratis Nachhilfe, Schnupfenregeln und mehr Corona-Tests sowie ein Rechtsanspruch auf Sonderfreistellung für ArbeitnehmerInnen.

Bild: Fotolia

Sicher ins neue Schuljahr starten

Bald beginnt das neue Schuljahr – unter schwierigeren Umständen als gewohnt. Wir haben einen Plan, der unseren Schülerinnen und Schülern einen sicheren und guten Schulstart ermöglicht.

Bild: Fotolia

Ethikunterricht für alle SchülerInnen!

Wir fordern: Alle SchülerInnen sollen Ethikunterricht bekommen. Das befürwortet auch eine große Mehrheit der ÖsterreicherInnen. Die türkis-grüne Regierung hingegen will den Ethikunterricht nur für Oberstufen-SchülerInnen einführen, die vom Religionsunterricht abgemeldet sind.

Bild: Fotolia

Aus der Coronakrise darf keine Bildungskrise werden!

Die Coronakrise hat Probleme im Bildungssystem aufgezeigt, denen wir rasch begegnen müssen, wenn wir im Herbst eine Bildungskrise verhindern und unser Schulsystem zukunftsfit machen wollen. Die SPÖ fordert von der Regierung eine umfassende Bildungsstrategie und ein Corona-Bildungspaket samt Bildungsmilliarde.

Junge Arbeitende

Junge Menschen für Lehre begeistern

Wir wollen die Lehre in Österreich aufwerten und für junge Menschen attraktiver machen. Und wir haben ganz konkrete Vorschläge dafür: etwa mindestens 850 Euro Monatseinkommen ab dem 1. Lehrjahr.

Rendi-Wagner und Leichtfried
Bild: Sebastian Philipp

VP-Programm mit grüner Tarnfarbe

Unsere Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner hat nach einer ersten Bewertung des Regierungsprogramms festgestellt, dass es sich um ein „ÖVP-Programm mit grüner Tarnfarbe“ handelt. „Für mich ist das Programm ein Wagnis zulasten des sozialen Ausgleichs in Österreich“, sagt Rendi-Wagner.

Bild: Fotolia

Faire Chancen für alle Kinder: Lernen wir von den Besten!

Bildung wird in Österreich so stark vererbt wie in kaum einem anderen Land. Die aktuellen Ergebnisse der PISA-Studie haben gezeigt, wie es besser geht. „Lernen wir von den Besten!“, sagt unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner und fordert u.a. mehr LehrerInnen und den Ausbau von Ganztagsschul- und Kinderbetreuungsplätzen.

Bild: SPÖ

„Menschlichkeit siegt.“ – Mit unserem Wahlprogramm!

Wir haben in den vergangenen Monaten schon viele gute Projekte vorgestellt, die das Leben der ÖsterreicherInnen spürbar verbessern können. Jetzt hat unsere Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner das ganze SPÖ-Wahlprogramm vorgestellt: 163 Seiten mit den besten Ideen, die Österreich noch lebenswerter und sozial gerechter machen.

Bild: Bwag/Wikimedia

Gut für die Menschen, gut fürs Land

Gute Politik ist für alle Menschen da, egal, ob sie in der Stadt oder am Land wohnen. Doch der ländliche Raum hat mit Problemen zu kämpfen: Die Regionen dünnen aus, es fehlt an ÄrztInnen und guter Kinderbetreuung. Unser Paket zur Stärkung des ländlichen Raums sorgt für stärkere und noch lebenswertere Regionen.

Junger Arbeitender
Bild: Fotolia

Karriere mit Lehre

Wir wollen die Lehre in Österreich als Bildungsweg aufwerten. Unser Weg: eine bessere Qualität der Lehrausbildung und gute Arbeitsbedingungen für alle Lehrlinge.

Der Unsinn schwarz-blauer „Ghettoklassen“

Die von Schwarz-Blau geplanten „Deutschklassen“ sind pädagogisch unsinnig, stellen die Schulen vor unlösbare Probleme und sind ein integrationspolitischer Schuss in den Ofen – Leidtragende sind wiedermal die Kinder. Mit der Einführung von separaten „Deutschklassen“ an Österreichs Schulen will Schwarz-Blau ab…

Für unsere Kinder: Gratis-Essen in Ganztagsschulen

SPÖ-Chef Christian Kern kritisiert die von Schwarz-Blau verursachten Verzögerungen beim Ganztagsschulausbau und fordert ein Gratis-Mittagessen für Kinder und Jugendliche in ganztägigen Schulen. Während die unsoziale schwarz-blaue Regierung im Schulbereich für Retropädagogik, Zukunftsraub und Kürzungen steht, geht es der…

Uni-Finanzierung: Schwarz-Blau schafft neue Bildungshürden

Die Pläne von Schwarz-Blau zur Uni-Finanzierung bedeuten bis zu 15.000 weniger Studienplätze. „Das wird besonders jene treffen, die finanziell nicht so gut gestellt sind“, kritisiert SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl. Die SPÖ hat im letzten Jahr – gegen die Stimmen der ÖVP…

Volksschul-Lesetest PIRLS: Leseleistung hat sich verbessert

Die Ergebnisse der PIRLS-Lesestudie 2016 zeigen: Die Leseleistungen unserer VolksschülerInnen haben sich verbessert. Für Bildungsministerin Sonja Hammerschmid ist klar: Die vielen gesetzten Maßnahmen zeigen Wirkung – und sie müssen fortgesetzt werden. Mit dem internationalen Lesetest PIRLS werden seit…