Für mehr Fairness in der Arbeit

Wir SozialdemokratInnen sind davon überzeugt: Alle Menschen in Österreich sollen frei leben können und einen guten Job finden, der fair bezahlt ist. Und eine Gesellschaft funktioniert nur dann gut, wenn jeder soviel dazu beiträgt, wie er kann.

Recht auf 4-Tage-Woche für alle ArbeitnehmerInnen

Obwohl wir immer produktiver werden, bringt das den Beschäftigten in Österreich derzeit kaum Erleichterungen. Zwei von drei ArbeitnehmerInnen spüren immer mehr Druck in der Arbeit. Wir sagen: Arbeit darf uns nicht kaputtmachen! Arbeit soll Freude machen und Sinn geben. Wir arbeiten, um zu leben, nicht umgekehrt. Wir wollen daher einen Rechtsanspruch auf die 4-Tage-Woche – und damit drei Tage frei.

1.700 Euro Mindestlohn für alle ArbeitnehmerInnen

In Österreich sollte niemand am 25. des Monats dastehen und sich fragen, wovon er sich und seine Familie bis zum nächsten Gehalt ernähren soll. Doch viele hart arbeitende Menschen sind in dieser Situation. Deshalb brauchen wir gerechte Löhne für alle. Wir fordern 1.700 Euro Mindestlohn: Denn in Österreich soll jede und jeder gut von einer Vollzeitarbeit leben können.

Stärkere Besteuerung von Millionenvermögen und int. Großkonzernen

Unsere Überzeugung: Wer es sich leisten kann, soll auch mehr leisten, damit unsere Gesellschaft gut funktionieren kann. Derzeit zahlen Reiche und Superreiche in Österreich jedoch einen niedrigeren Anteil an Steuern als der Rest von uns. Das ist nicht gerecht. Wir wollen, dass Millionäre eine Millionärsabgabe zahlen und damit ihren gerechten Anteil leisten. Das gilt für Einkommen, Vermögen und Erbschaften über einer Million Euro. Außerdem fordern wir, dass internationale Großkonzerne dort Steuern zahlen, wo sie Gewinne erwirtschaften und Gewinnverschiebungen im Konzern verhindern.