Gesundheit schützen

Gesundheit schützen.

GERADE JETZT. Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig unser hervorragendes, öffentliches Gesundheitssystem ist. Wir Sozialdemokrat*innen stehen für den Schutz und die Stärkung der Gesundheitsversorgung in Österreich und stellen uns gegen jegliche Kürzungen!

  • Gesundheitsversorgung ist in Österreich in erster Linie eine öffentliche Aufgabe – und das ist gut und richtig so! Umso wichtiger ist es, unser hervorragendes öffentliches Gesundheitssystem, um das uns viele beneiden, zu sichern und auszubauen.
  • Gerade die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig unser öffentliches Gesundheitssystem ist. Seit Jahrzehnten verteidigen wir es gegen neoliberale und konservative Kräfte und ihren Ruf nach „mehr privat, weniger Staat“. Ohne die SPÖ wäre die Anzahl der Spitalsbetten in Österreich deutlich kleiner.
  • Trotzdem hat die türkis-grüne Regierung eiskalt bei der Gesundheit den Sparstift angesetzt und ausgerechnet bei den Spitälern deutlich weniger budgetiert. Die Finanzierung der Spitäler muss garantiert werden!
  • Krankenkassen nehmen aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit und der Stundungen für Unternehmen weniger ein. Wenn jetzt nicht gegengesteuert wird, drohen Leistungskürzungen, Selbstbehalte und Privatisierungen. Dazu sagen wir klar nein! Es kann nicht sein, dass die Versicherten die Rechnung für die Krise zahlen müssen oder dass Ärzt*innen weniger bezahlt bekommen.
  • Ganz zentral für das Funktionieren des Gesundheitssystems: Ärzt*innen und Pflegekräfte. Von beiden gibt es zu wenige in Österreich! Und Türkis-Grün tut nichts dagegen. Die SPÖ hat auch hier Lösungsvorschläge: etwa mehr Medizinstudienplätze schaffen, mit der Auflage, nach Studienabschluss für einige Zeit in einer Kassenpraxis zu arbeiten, die Einführung von Fachärzt*innen für Allgemeinmedizin, um den Beruf der Hausärzt*innen aufzuwerten, oder eine kostenlose Pflegeausbildung.
  • In der Corona-Gesundheitskrise hat unsere Vorsitzende als Top-Expertin oft den Takt vorgegeben, etwa mit ihrer Initiative für die praktischen Wohnzimmertests.
  • Ganz oben auf der Agenda muss eine rasche Durchimpfung der Bevölkerung sein. Das schützt nicht nur die Gesundheit, sondern auch Wirtschaft und Arbeitsplätze. Auch hier hat die türkis-grüne Regierung versagt und ihr Versprechen, dass bis Ende Juni alle impfwilligen Menschen im Land geimpft sein werden, gebrochen.
  • Gerade jetzt ist es unsere Pflicht, unser öffentliches Gesundheitssystem und damit die Gesundheit der Menschen in Österreich zu schützen. Stellen wir das Gesundheitssystem auf finanziell sichere Beine! Wir fordern daher eine Ausfallhaftung des Bundes für die Mindereinnahmen in der Sozialversicherung und den Ersatz der Kosten, die durch die Kassenfusion entstanden sind. Bauen wir Leistungen aus und sorgen wir für gute Arbeitsbedingungen der Menschen, die das Gesundheitssystem am Laufen halten!