Kunst & Kultur

Kunst und Kultur

Verlässlichkeit in der Kunst- und Kulturfinanzierung

Der Staat muss ein verlässlicher Partner der Kulturinstitutionen und Kunstschaffenden sein. Kulturinitiativen brauchen Planungssicherheit und somit langfristige Unterstützung und Förderung.

Kulturvermittlung für Kinder und Jugendliche:

* Freier Eintritt in Bundesmuseen für alle bis 19 Jahre
Der Zugang zu Kunst und Kultur wurde durch den „Freien Eintritt bis 19“ auf eine breite Basis gestellt. Familien mit Kindern werden dadurch deutlich entlastet und die Begeisterung für Kunst und Kultur gestärkt.

* Mehr Kulturvermittlung
Die Bundesmuseen und die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) werden verstärkt als Lernorte für Kinder und Jugendliche etabliert.

* Kunst macht Schule
Durch die Einbeziehungen von Kunstschaffenden in Schulen wird die Kulturvermittlung weiter gestärkt und die Kooperation zwischen Kunst- und Kultureinrichtungen ausgebaut.

Kunst und Kultur

Stärkung des österreichischen Films und der Kulturlandschaft

Film und Kino

Das Budget für das Österreichischen Filminstitut wurde deutlich erhöht: von 9,6 Mio. Euro im Jahr 2006 auf 20 Mio. Euro 2013. Zusätzlich wurde das Budget für den innovativen Film verdoppelt. Auch wurden für die Förderung der Digitalisierung von Programm- und Regionalkinos insgesamt rund 1 Mio. Euro an Förderungen ausgeschüttet.

Heimische Kunst vor den Vorhang

Durch Teilnahme an internationalen Ausstellungen und Messen, durch Mobilitätsförderung für Künstler und durch Ausweitung der Auslandsstipendien wird die künstlerische Qualität in Österreich gestärkt und auch international noch sichtbarer gemacht. Damit wurden wichtige Grundlagen zur Wertschätzung österreichischen Kunstschaffens in der ganzen Welt gesetzt.

Novelle des Kunstrückgabegesetzes:
Durch die Novelle wurde der Anwendungsbereich für Kunstrückgaben inhaltlich, zeitlich und örtlich erweitert. Das Kunstrückgabegesetz wurde an die Anforderungen der Restitutionspraxis angepasst. Das stellt einen weiteren wichtigen Schritt der Entschädigungen für Opfer des NS-Regimes dar, die Restitutionsaktivitäten des Bundes wurden klar verbessert.

Stärkung der Öffentlichen Büchereien

Mit einem 3-Punkte-Programm wird das Öffentliche Büchereiwesen gestärkt. Dieses Programm beinhaltet österreichweite Zielstandards zur Weiterentwicklung der Büchereien sowie den Ausbau der Kooperation mit dem Büchereiverband Österreichs als zentrale Servicestelle für das Öffentliche Büchereiwesen. Außerdem wurde das Förderbudget für die Öffentlichen Büchereien verdreifacht – von 160.800 auf 500.000 Euro. Aufbauend auf diesem Programm wird ein Büchereientwicklungsplan erstellt, um die flächendeckende Versorgung der Österreicherinnen und Österreicher mit Literatur und Medien sicherzustellen.

Kunst & Kultur 2

Kunst und Kultur in der EU-Regionalpolitik

Kunst und Kultur sind unverzichtbar für Österreich und Europa. Es ist wichtig, EU-Mittel für die Kunst- und Kulturprojekte in Österreich zu erschließen und damit die öffentliche Finanzierung von österreichischen Projekten zu erhöhen. Wir setzen uns daher dafür ein, dass Kunst und Kultur in der EU-Regionalpolitik verankert ist.

Bilanz Kultur, Medien und Sport

SPÖ Kulturpolitik – Grundsätze

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten verstehen unter Kultur nicht bloß den engeren Bereich der Kunst, sondern die gesamte Vielfalt an Ausdrucksformen des menschlichen Zusammenlebens und der Auseinandersetzung der Menschen mit ihren Lebensbedingungen. Ziel sozialdemokratischer Kulturpolitik ist es, allen Menschen zu ermöglichen, ihr schöpferisches Potential zu entwickeln und zur Geltung zu bringen, um im Rahmen einer toleranten und solidarischen Gesellschaft die eigenen Lebensbedingungen mit zu gestalten.

Sozialdemokratische Kulturpolitik sorgt dafür und schafft die erforderlichen Freiräume, dass Tendenzen gesellschaftlicher Entwicklungen erkannt, gezeigt, benannt und öffentlich diskutiert werden. Sie fördert und unterstützt daher nicht nur Kunst, sondern sämtliche kreative Milieus. In diesem Sinne sind daher unter anderem auch Bildung, Wissenschaft und Medien Felder der Kulturpolitik, da auch sie wesentlich zum Selbstverständnis einer Gesellschaft und dessen kritischer Reflexion sowie zur Alltagskultur beitragen.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bekennen uns zum Grundsatz der Freiheit der Kunst und zu künstlerischer Vielfalt. Kunstpolitik hat sich nicht in künstlerisches Schaffen einzumischen, sie soll vielmehr Rahmenbedingungen und Möglichkeiten schaffen, damit sich die Künste frei entfalten können. Sie soll daher Künstlerinnen und Künstler fördern, zu ihrer sozialen Absicherung beitragen sowie Infrastruktur, insbesondere in Form von Ausbildungseinrichtungen und Möglichkeiten der öffentlichen Darstellung, Realisierung und Vermittlung von Kunst, bereitstellen bzw. unterstützen.

Kunst und Kultur im Parteiprogramm