Echte Hilfe für die Wirtschaft

Bild: alvarez/iStock.com

Der österreichischen Wirtschaft droht ein gewaltiger Abschwung. Jetzt muss rasch gehandelt werden, aber die Regierung schläft. Die Wirtschaft muss jetzt gestärkt und auf ein nachhaltiges Fundament gestellt werden. Die SPÖ will das größte Investitionspaket in der Geschichte der Zweiten Republik. So unterstützen wir Klein- und Mittelunternehmen und schaffen 250.000 Arbeitsplätze. 

Unsere Lösungen für die Wirtschaft

Statt leeren Versprechen, Ankündigungspolitik und Bürokratiewahnsinn braucht unsere Wirtschaft echte Hilfe. Daher:

  • Gemeinnützigen Wohnbau stärken: Zuschüsse des Bundes schaffen leistbaren Wohnraum und zusätzliche Arbeitsplätze.
  • Klimainvestitionspaket: Mit Investitionen in den öffentlichen Verkehr, in alternative Energien und in Forschung und Entwicklung stärken wir die Wirtschaft, schaffen Jobs und schützen das Klima.
  • Investitionspaket für Städte und Gemeinden: Der finanzielle Ausfall von Kommunen muss voll abgegolten werden. Zusätzlich braucht es ein Investitionspaket, um die Gemeinden als zentrale Auftraggeber der KMU zu stärken.
  • Thermische Sanierungen von Privathaushalten: Mit einer staatlich garantierten, zinslosen Sanierungsaktion werden alte Heizsysteme und schlecht gedämmte Wohnungen und Häuser saniert.

Wir müssen uns aus der Krise herausinvestieren. Dazu muss der Konsum angekurbelt und in Wachstum investiert werden. So sorgen wir für eine starke Wirtschaft und Vollbeschäftigung in Österreich. 

Peter, Fotograf. Echte Hilfe jetzt. auf Youtube

Datenschutz

Regierungsversagen: Ankündigungen verhallen, bei der Wirtschaft kommt nichts an

Das Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) rechnet mit einem Wirtschaftsabschwung von bis zu 7,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Doch bei der Bekämpfung dieser drohenden Wirtschaftskrise versagt die Regierung völlig: Den Ankündigungen bei Pressekonferenzen folgen keine Taten. Die Wirtschaftshilfen sind viel zu gering und zu bürokratisch. Und auch die Städte und Gemeinden werden bei der Entschädigung der finanziellen Ausfälle weitgehend im Stich gelassen. Dafür hat niemand mehr Verständnis. Weil wir wissen, wie dramatisch die Folgen von Wirtschaftsabschwung und Arbeitslosigkeit sind. Diese Negativspirale muss gestoppt werden. Die Regierung ist säumig und legt kein Investitionspaket vor!