Karin Kadenbach, MEP

SPÖ Klub

Heldenplatz 10, Pavillon Ring

1010 Wien
+32 228 45 47 5
Bild: SPE

Karin Kadenbach ist seit 2009 unsere EU-Abgeordnete im Ausschuss für Umweltfragen, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Zwischen 1995 und 1999 engagierte sie sich als Landesfrauensekretärin, danach als Landesgeschäftsführerin für die SPÖ Niederösterreich. Von 2001 bis 2007 war sie Abgeordnete zum Niederösterreichischen Landtag und 2007 Landesrätin für Gesundheit und Naturschutz.

Arbeit im Parlament

  • Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit
  • Stv. Mitglied im Ausschuss für Regionale Entwicklung
  • Stv. Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft
  • Stv. Mitglied im Haushaltskontrollausschuss
  • Mitglied in der Delegation für die Beziehungen zu den Staaten Südasiens
  • Mitglied in der Delegation für die Beziehungen zu den USA

Ausschuss für Landwirtschaft (AGRI)

45 Abgeordnete aus allen Fraktionen bilden den Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (AGRI), dazu kommen weitere 45 stellvertretende Abgeordnete. Die Fraktion der Sozialisten und Demokraten ist mit insgesamt 21 Mitgliedern vertreten und stellt auch den Ausschussvorsitzenden Paolo De Castro (Italien). Karin Kadenbach ist seit Februar 2011 stellvertretendes AGRI-Mitglied.

Die Aufgaben des Ausschusses sind wichtiger denn je, denn seit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon hat das Europäische Parlament auch die Befugnis, gemeinsam mit dem Rat „Landwirtschaft“ über die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) zu entscheiden.

Ausschuss für Umweltfragen (ENVI)

64 Mitglieder aus allen Fraktionen bilden diesen Ausschuss. Die Fraktion der Sozialisten und Demokraten ist mit 16 Mitgliedern vertreten.
Zu den Zuständigkeiten des Ausschusses zählen:

  • Umweltpolitik und Umweltschutzmaßnahmen
  • Volksgesundheit
  • Lebensmittelsicherheit

EU Regionalpolitik in Österreich

Die Europäische Kohäsionspolitik wurde einem großen Ziel gegründet:
Die Wettbewerbsposition der Union als Ganzes, und insbesondere der wirtschaftlich schwächsten Regionen, zu verbessern. Die EU umfasst 28 Mitgliedstaaten, in denen insgesamt 493 Millionen Menschen leben. Es besteht jedoch nach wie vor ein großes wirtschaftliches und soziales Gefälle zwischen diesen Ländern und ihren 271 Regionen.

Lebenslauf

geboren am 19. April 1958

Ausbildung

  • Gymnasium mit Matura
  • AFS-Stipendium für die Elmira Free Academy, New York, USA – American High School Diploma
  • Hochschullehrgang für Werbung und Verkauf an der WU Wien mit dem Berufstitel “Akademisch geprüfter Werbekaufmann”

Beruflicher Werdegang

  • J.W. Thompson, Werbeagentur Wien
  • 1995-1999 Landesfrauensekretärin SPÖ NÖ
  • 1999-2007 Landesgeschäftsführerin der SPÖ NÖ
  • 2001-2007 Abgeordnete zum NÖ Landtag
  • 2007-2008 Landesrätin für Gesundheit und Naturschutz
  • 2008-2009 selbstständige PR- & Kommunikationsberaterin und Abgeordnete zum NÖ Landtag
  • seit 14. Juli 2009 Abgeordnete zum Europäischen Parlament

Weitere Tätigkeiten

  • seit 1980 Mitglied der SPÖ
  • 1990-2006 Gemeinderätin in Großmugl
  • stv. Bezirksvorsitzende Korneuburg