Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rechtsruck – Ein politischer Kulturwandel?

Termin

Datum:
5. November 2019
Zeit:
18:30 bis 20:30

Veranstaltungsort

Karl-Renner-Institut
Karl-Popper-Straße 8
1100 Wien
WienÖsterreich
Website:
https://www.renner-institut.at

Das Karl-Renner-Institut lädt ein zur Buchpräsentation und zum Vortrag im Rahmen der Reihe RI-Fokus: RECHTSRUCK – EIN POLITISCHER KULTURWANDEL?

Im Gespräch
GEORG SEEßLEN, freier Autor, Feuilletonist sowie Kultur- und Filmkritiker, Dozent an verschiedenen Universitäten
SABINE SCHATZ, Abgeordnete zum Nationalrat der SPÖ

Moderation
MICHAEL ROSECKER, Karl-Renner-Institut

Inhalt
Ein Gespenst geht um in Europa und anderen Ländern des „Westens“, das Gespenst des Rechtspopulismus. Und wie es so geht mit Gespenstern: Es nährt sich von der Furcht. Oft steckt hinter dem gespenstischen Spuk noch etwas anderes als die ewige Wiederkehr des Totgesagten. Der scheinbar unaufhaltsame Weg von den repräsentativen Demokratien zu totalitären, populistischen und neu-nationalistischen Regimes hat Ursachen. Mediale, psychologische, ökonomische und kulturelle Wirkkräfte erzeugen erst durch die gegenseitige Verstärkung solch einen phänomenalen Sog. Das Buch von Georg Seeßlen und Markus Metz „Der Rechtsruck – Skizzen zu einer Theorie des politischen Kulturwandels“ hilft dabei, die Phänomene einzuordnen und zu verstehen.

=> Nähere Information

=> Buch zum Thema

Wir bitten um Anmeldung
=> Online-Anmeldung
oder per E-Mail
post@nullrenner-institut.at