Wohnenoverview

Leistbares Wohnen

Seit 2005 sind die Kosten für Wohnraum – besonders im privaten Bereich – enorm gestiegen und zu einer immer größeren Belastung für viele Menschen geworden. Deshalb werden in der kommenden Legislaturperiode auf Initiative der SPÖ Maßnahmen gesetzt, damit Wohnen wieder leistbarer wird.

Wohnbauoffensive: 48.000 neue Wohnungen

Es werden gezielt Maßnahmen gesetzt, um eine bedarfsgerechte Abdeckung des Wohnbedürfnisses sicherzustellen. Dadurch sollen 48.000 neue Wohneinheiten pro Jahr geschaffen sowie ein leistbarer Zugang zu Wohnraum im Bestand und Neubau gewährleistet werden.

Faires Mietrecht

Ziel ist, das Mietrecht größtmöglich zu vereinheitlichen, verständlicher und transparenter zu gestalten sowie Mieten leistbarer zu machen. Darin sollen u.a. ein Entfall der Mietvertragsgebühr (zumindest für unter 35-Jährige) beim erstmaligen Vertragsabschluss, eine Ausweitung der Schlichtungsstellen und eine Reform des Betriebskosten-Katalogs enthalten sein.

Zweckwidmung der Wohnbauförderung

Im Rahmen des Finanzausgleichs soll eine Wiedereinführung der Zweckwidmung der Wohnbauförderungsmittel verhandelt werden. Durch die freiwerdenden Mittel soll zusätzlicher Wohnraum geschaffen und ein bedarfsgerechtes Wohnungsangebot sichergestellt werden. Die Einführung einer Widmungskategorie „Sozialer Wohnbau“ wird ebenso erwägt.

Nutzung von Kasernenverkäufen

Für den Zweck der leistbaren Wohnraumschaffung sollen Veräußerungen von Kasernenarealen bevorzugt genutzt werden. Vorstellbar ist etwa die Reservierung eines bestimmten Anteils der Kasernenflächen für geförderte Wohnungen, sowie ein Vorkaufsrechts für den geförderten Wohnbau.

Erweiterung des Sanierungsschecks

Der Sanierungsscheck wird um die Kategorie „seniorengerechtes/barrierefreies Wohnen“ erweitert. Der Fokus soll insbesondere auf dem mehrgeschoßigen Wohnbau liegen