Jugend

Junge Arbeitende

Wir wollen in der Sozialdemokratie alle Mitglieder der Gesellschaft gleichermaßen vertreten sehen. Junge Menschen sind die Zukunft unserer Gesellschaft, deshalb räumen wir den Interessen von Jugendlichen einen besonderen Stellenwert ein.

Mehr Mitbestimmung

Politik betrifft alle. Deshalb ist es wichtig, Jugendliche aktiv in den politischen Entscheidungsprozess mit einzubinden. Für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist jede Stimme gleichwertig und soll gehört werden. Die Ausweitung des Mitbestimmungsrechts für Jugendliche durch die Senkung des Wahlalters ist ein wichtiger Schritt für mehr Demokratie. So sollen jugendspezifische Themen verstärkt in das Politikfeld miteinbezogen werden. Auch in der Sozialdemokratie selbst sollen junge Menschen die Möglichkeit haben sich mehr zu engagieren. Es ist unser Ziel den Anteil an jungen KandidatInnen und MandatarInnen zu erhöhen.

Politische Bildung in den Schulen

Politische Bildung stellt einen wichtigen Grundpfeiler in der Vermittlung von gemeinsamen gesellschaftspolitischem Anliegen dar und fördert das Interesse von jungen Menschen an Politik. Deshalb ist es auch für den Schulunterricht sehr bedeutend und unverzichtbar. Weitere bildungspolitische Forderungen der SPÖ: Bildung

Qualitätsverbesserungen in der Bildung

Bildung ist die Zukunft der Gesellschaft und stellt die Voraussetzung für gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt dar. Dabei ist neben dem freien Zugang zu Bildung auch die Qualität der Lehre von besonderer Bedeutung. Kritisches Denken und die aktive Mitgestaltung im Unterricht sollen daher gefördert werden. Wir wollen ein Schulsystem, bei dem die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt stehen und ihre Anliegen gehört werden. Genaueres zur Qualitätsverbesserung hier: Bildung 

Ausbildung

Das duale Ausbildungssystem, die Verbindung von beruflicher Praxis in Ausbildungsbetrieben und theoretischem Wissen in Berufsschulen, ist ein besonderes Merkmal des Bildungssektors in Österreich. Auch im internationalen Vergleich erhält das gut ausgebaute Ausbildungssystem hohe Anerkennung. Die Qualität in der Lehrausbildung soll auch weiterhin gesichert und hohen Stellenwert haben.
Mehr Infos zu Aus-, Fort- und Weiterbildung sind hier zu finden: Bildung

Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit

Junge Arbeitende

Gerade in Krisenzeiten verdienen junge Menschen besondere Unterstützung. Jugendliche die sich noch in Ausbildung befinden oder die erst im Berufsleben Fuß fassen müssen, bekommen die Auswirkungen der Krise oft stärker zu spüren. Deshalb müssen wir Arbeitsplätze besonders für junge Menschen sichern. Wir wollen keine verlorene Generation, sondern fördern gezielt junge Menschen im Berufsleben und auf dem Weg dahin.

Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern ist in Österreich die Arbeitslosenrate unter jungen Menschen verhältnismäßig gering, was auf das gut ausgebaute berufsspezifische Bildungssystem zurückzuführen ist. Die Garantie der Jugendbeschäftigung ist somit europaweites Vorbild: Jeder Jugendliche bekommt einen Lehr- oder Ausbildungsplatz. Auch in Zukunft soll der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit einen hohen Stellenwert beigemessen werden. Besonders auf europäischer Ebene wollen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten verstärkt gegen die Jugendarbeitslosigkeit kämpfen.

Studiengebühren bleiben abgeschafft

Junge Studierende

Die von der Schwarz-Blau eingeführten Studiengebühren an den Hochschulen hat die SPÖ 2008 abgeschafft. Studiengebühren hindern besonders Jugendliche aus finanziell schlechter gestellten Familien am Studieren und sind schlichtweg unsozial. Die SPÖ ist treibende Kraft im Kampf gegen die soziale Ungleichheit. Daher bleiben auch in Zukunft die Studiengebühren abgeschafft. 

Soziale Absicherung für Jugendliche

Die finanzielle Situation von Jugendlichen in Bildung bzw. Ausbildung leidet oft sehr unter den hohen Lebenskosten und den hohen Ausgaben für Lernmaterialien. Daher ist es besonders wichtig, dass junge Menschen aus finanziell schlechter gestellten Haushalten die notwendige Unterstützung bekommen. Die Realität von Jugendlichen ist einem ständigen Wandel unterworfen, daher ist es wichtig das Förder- und Beihilfensystem an diese Realität anzupassen.

Leistbares Wohnen

Junge Wohnende

Für den Start in ein eigenständiges Leben ist eine leistbare Wohnung unabdingbar. Jungen Menschen muss dieser Start erleichtert werden indem die Wohnkosten gesenkt werden. Hier geht es zum 7-Punkte-Programm für leistbares Wohnen: leistbares Wohnen

Gerechteres Beihilfensystem

Jugendliche, die sich in Aus-, Fort- oder Weiterbildung befinden müssen auf diesem Weg unterstützt werden. Deshalb braucht es ein gerechteres Beihilfensystem, damit allen die bestmögliche Bildung gewährt werden kann, unabhängig der finanziellen Situation. 

Jugendtickets im öffentlichen Verkehr

Jugendliche sind besonders auf den öffentlichen Verkehr angewiesen. Deshalb müssen weiterhin leistbare Jugendtarife sichergestellt werden. 

Führerschein für alle ermöglichen

Noch immer ist der Erweb des Führerscheins ein unglaublich hoher Kostenaufwand. Besonders Schülerinnen und Schülern ohne eigenes Einkommen sind oft mit finanziellen Hürden konfrontiert. In Zeiten, wo der Führerschein immer mehr zu einer geforderten Kompetenz bei Job- und Praktikaausschreibungen wird, muss der Erwerb ebenfalls für alle möglich sein. Daher soll es die Möglichkeit geben die theoretische Ausbildung in die Schule verlagern zu können. Zudem soll auch der Erste Hilfe Kurs direkt an der Schule angeboten werden. Diese Veränderung senkt nicht nur den Kostenaufwand, sondern bietet auch die Chance für Schülerinnen und Schüler, sich im Straßenverkehr sicherer zu bewegen und die Gefahren zu kennen.

Jugendschutzgesetz vereinheitlichen

Derzeit gibt es in Österreich mehrere unterschiedliche Jugendschutzgesetze, wobei für Kinder und Jugendliche immer das Gesetz des jeweiligen Bundeslandes gilt. Es ist unverständlich, dass die Rechte und Pflichten von Jugendlichen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt sind. Deshalb wollen wir die Regelungen des Jugendschutzes in ganz Österreich vereinheitlichen.