Alois Stöger, NR

SPÖ Klub

Heldenplatz 10, Pavillon Ring

1010 Wien
+43 1 40110-3471
Bild: Simonis

Alois Stöger ist Abgeordneter zum Nationalrat und Bereichssprecher für Verkehr und Infrastruktur im SPÖ-Parlamentsklub. Als Vorsitzender leitet er die Geschicke der SPÖ-Bezirksorganisation Urfahr-Umgebung.

  • Geboren: 3. September 1960 in Linz
  • Familienstand: verheiratet; eine Tochter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXVI. GP)
    seit 09.11.2017
  • Betraut mit der Fortführung der Verwaltung des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen
    24.02.2017 – 07.03.2017
  • Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
    26.01.2016 – 18.12.2017
  • Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie
    01.09.2014 – 26.01.2016
  • Bundesminister für Gesundheit
  • 01.02.2009 – 01.09.2014
    Bundesminister für Gesundheit, Familie und Jugend
    02.12.2008 – 31.01.2009

Politische Funktionen

  • Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Urfahr-Umgebung seit 2013
  • Mitglied des Gemeinderates der Stadtgemeinde Gallneukirchen 1997–2009
  • Kammerrat der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich 2000–2008
  • Stadtrat der Stadtgemeinde Gallneukirchen 2003–2007
  • Vorsitzender der Österreichischen Gewerkschaftsjugend 1982–1986
  • Mitglied des Jugendvertrauensrates der Voest Alpine AG 1977–1983

Beruflicher Werdegang

  • Leitender Sekretär der Gewerkschaft PRO-GE seit 2018
  • Obmann der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse 2005–2008
  • Mitglied des Vorstandes der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse 2004–2008
  • Bezirkssekretär der Gewerkschaft Metall-Textil, Linz 2000–2008
  • Sekretär der Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie, Bezirk Gmunden 1986–1999
  • Facharbeiter Voest Alpine AG 1979–1986

Bildungsweg

  • Studium der sozialen Praxis an der Marc Bloch Universität, Strasbourg und Linz 1997–2000
  • Europäische Gewerkschaftsakademie 1995–1996
  • Supervisionsausbildung des Bundesinstituts für Erwachsenenbildung St. Wolfgang 1990–1992
  • Sozialakademie der Kammer für Arbeiter und Angestellte 1986–1987
  • Berufsschule (erlernter Beruf: Maschinenschlosser, Lehrabschluss als Werkzeugmacher und Dreher) in Linz 1975–1979
  • Hauptschule in Perg 1971–1975
  • Volksschule in Allerheiligen 1966–1971