Christoph Matznetter, NR

Die Sozialdemokratische Parlamentsfraktion - Klub der sozialdemokratischen Abgeordneten zum Nationalrat Bundesrat und Europäischen Parlament

Dr. Karl Renner-Ring 3

1017 Wien
+43 1 525 45-22
Bild: Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Christoph Matznetter ist Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Österreich und Abgeordneter zum Nationalrat sowie Bereichssprecher für Wirtschaft.

Persönliche Daten

Geboren am 8. Juni 1959 in Wien
Politische Ziele

„Es ist es mir ein besonderes Anliegen, dass unser Wirtschaftsstandort weiterhin attraktiv bleibt. Dafür ist es notwendig, die richtigen Maßnahmen zu setzen, damit unsere Betriebe faire Wettbewerbsbedingungen vorfinden, um auch in Zukunft auf internationalen Märkten kompetitiv zu sein. Um das zu erreichen, sind wesentliche politische Weichenstellungen in den Bereichen Förderung von Innovation, Aus- und Weiterbildung, sowie Unternehmensfinanzierung und Steuerpolitik notwendig, für die ich mich einsetze.“

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXVI. GP), SPÖ
    02.07.2019 –
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXV. GP), SPÖ
    26.03.2014 – November 2017
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXIV. GP), SPÖ
    28.10.2008 – 28.10.2013
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXII.–XXIII. GP), SPÖ
    20.12.2002 – 15.01.2007
  • Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen,
    11.01.2007 – 02.12.2008

Politische Funktionen

  • Interimistischer Bundesgeschäftsführer (1.10.2017-31.1.2018)
  • Mitglied des Bundesparteipräsidiums der SPÖ 2001
  • Mitglied des Bundesparteivorstandes der SPÖ 2000
  • Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Österreich 6/2006
  • Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) 2009 sowie 2005–2007

Beruflicher Werdegang

  • Wirtschaftstreuhänder – Berufsanwärter 1980–1985
  • Steuerberater und danach beeideter Wirtschaftsprüfer seit 1985

Bildungsweg

  • Wiederaufnahme des Studiums und Abschluss (Dr. phil.) 2001–2002
  • Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien 1978–1982
  • Allgemeinbildende höhere Schule Wien 1970–1978
  • Lycée Francais, Volksschule Wien 1965–1969
  • Zivildienst 1985