Karin Greiner, NR

SPÖ Klub

Heldenplatz 10, Pavillon Ring

1010 Wien
+43 664 158 57 40
Bild: Parlamentsdirektion / Simonis

Karin Greiner ist Abgeordnete zum Nationalrat und Bereichssprecherin für Rechnungshof und Korruptionsbekämpfung.

Die gebürtige Steirerin ist u.a. auch Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Steiermark und stv. Vorsitzende der Regionalorganisation Graz-Umgebung/Voitsberg.

Persönliche Daten

Geboren am 4. November 1967 in Bruck an der Mur, Steiermark

Politische Ziele

„Politik möchte ich mit den Menschen gestalten. Das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ist für mich das Um und Auf. Ein zentrales Anliegen ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, optimierte Kinderbetreuung, Aus- und Weiterbildung. Damit ist ein Wiedereinstieg in den Beruf, gerade für Frauen, ohne Karriereknick leichter möglich. Familien und Einzelpersonen sollen ihr Leben nach ihren Bedürfnissen und Wünschen individuell gestalten können. Generell geht es darum, für soziale Ausgewogenheit und Gerechtigkeit zu sorgen.“

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat 01.07.2014 – 28.10.2013 und seit 17.12.2013

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Judendorf-Straßengel 2000
  • Mitglied des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Graz-Umgebung 2000
  • Mitglied des Ortsparteivorstandes der SPÖ Judendorf-Straßengel
  • Mitglied des Landesfrauenvorstandes der SPÖ Steiermark 2012
  • Stellvertretende Bezirksfrauenvorsitzende der SPÖ Graz-Umgebung 2008
  • Mitglied des Landesvorstandes des Gemeindevertreterverbandes der SPÖ Steiermark
  • Vorsitzende der Volkshilfe Graz-Umgebung 2012
  • Aufsichtsrätin der Merkur Unternehmensbeteiligung, Vermögensverwaltung und Finanzierungsvermittlung Ges.mbH 2009–2010

Beruflicher Werdegang

  • Vertragsbedienstete, Sicherheitsdirektion Steiermark 1993–1994
  • Vertragsbedienstete, Landesschulrat Steiermark 1994–1996
  • Lehrbeauftragte für Spanisch, Wirtschaftsförderungsinstitut Steiermark 1997
  • Supervisorin, Landesmuseum Joanneum 1997–1998
  • Zweigstellenleiterin der Volkshochschule Judendorf-Straßengel/Gratkorn/Gratwein, Arbeiterkammer 1997–2000
  • Vertragsbedienstete, Magistrat Graz 1998
  • Ausstellungsbetreuung in der Landesausstellung „YOUgend“ Steiermark, Land Steiermark 1998

Bildungsweg

  • Übersetzerausbildung für Spanisch und Französisch an der Karl-Franzens-Universität Graz (Mag. phil.) 1986–1993
  • Gymnasium Rein 1978–1986