Aktuelles
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Zusammenhalt und Gerechtigkeit müssen wieder zählen

26.10.2023

Zum Nationalfeiertag unterstreicht SPÖ-Chef Andreas Babler die große Bedeutung des Staatsvertrags und der Neutralität für Österreich. Darüber hinaus haben Solidarität und Zusammenhalt unser Land stark gemacht – Werte, von denen sich die Regierungen der letzten Jahre weit entfernt haben: “Gerechtigkeit und Gemeinsamkeit sind das Fundament der Erfolgsgeschichte Österreichs. Die Menschen haben es sich verdient, dass diese Werte wieder zählen”, so Babler.

Zum Nationalfeiertag unterstreicht SPÖ-Chef Andreas Babler die große Bedeutung des Staatsvertrags und der Neutralität für Österreich. Darüber hinaus haben Solidarität und Zusammenhalt unser Land stark gemacht – Werte, von denen sich die Regierungen der letzten Jahre weit entfernt haben: “Gerechtigkeit und Gemeinsamkeit sind das Fundament der Erfolgsgeschichte Österreichs. Die Menschen haben es sich verdient, dass diese Werte wieder zählen”, so Babler.

Österreich hat dem Staatsvertrag und der Neutralität eine „beispiellose Erfolgsgeschichte zu verdanken“, betont unser Vorsitzender Andreas Babler. Darüber hinaus gibt es aber auch einen Gesellschaftsvertrag, der unser Verständnis als Österreicher*innen lange geprägt und uns lange Zeit sehr erfolgreich gemacht hat: „Dass Österreich eine Gemeinschaft ist, die den Einzelnen Schutz und Geborgenheit bietet. Ein Staat, auf den man sich verlassen kann. Ein Land, in dem wir zusammenhalten.“ Die Werte Gerechtigkeit, Gemeinsamkeit und Zusammenhalt sind „das Fundament der beispiellosen Erfolgsgeschichte Österreichs“. Von diesen Werten haben sich die letzten Regierungen verabschiedet. Die gute Nachricht ist: „Alles, was kaputtgegangen ist, kann man wieder reparieren und wiederaufbauen. Das ist ein hartes Stück Arbeit, aber die Menschen haben sich das verdient“, ist Babler überzeugt.

Regierung hat Gesellschaftsvertrag gekündigt

„Wir haben einen Kanzler, der sich nicht mehr zuständig dafür fühlt, sozialen Ausgleich zu schaffen. Er und seine Minister sehen nur das eigene parteipolitische Interesse und das Interesse ihrer Klientel – nicht mehr das große Ganze“, stellt Babler fest. „Die Regierung hat der Bevölkerung den Gesellschaftsvertrag, der uns in der Vergangenheit erfolgreich gemacht hat, gekündigt“, so unser Vorsitzender und weiter: „Wo einst der Stolz war, den wir dafür empfunden haben, dass wir in Österreich zusammenhalten, aufeinander schauen und niemanden zurücklassen, ist heute Verachtung für jene, die Hilfe brauchen.“

„Menschen haben sich Respekt verdient“

Mit Blick auf das österreichische Gesundheits- und Bildungssystem und die letzten sechs Jahre türkis-blaues und türkis-grünes Chaos sagt Babler: „Vieles, auf das wir in Österreich so lange stolz waren, liegt jetzt in Trümmern.“ Das Gesundheitssystem kollabiert, das Bildungssystem ist kaputt und wir haben die höchste Inflation in Westeuropa. Jetzt geht es darum, den österreichischen Gesellschaftsvertrag, von dem sich die Regierungen der letzten Jahre verabschiedet haben, zu erneuern. „Darum bin ich in die Politik gegangen. Die Österreicherinnen und Österreicher haben es sich verdient, dass die Werte, die Österreich so erfolgreich gemacht haben, wieder zählen“, betont Babler. Diese Werte wären nichts ohne die Menschen, die sie Tag für Tag leben. „All diese Menschen haben sich Respekt verdient!“

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

© Michael Mazohl/Kinderfreunde
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Allen Kindern alle Rechte!

Anlässlich des Tags der Kinderrechte hat der SPÖ-Parlamentsklub gemeinsam mit den Kinderfreunden zur Kinderrechte-„Geburtstagsparty“ ins Parlament geladen. „Alle Kinder haben ein Recht auf ein gutes Leben und gerechte Chancen. Allen Kindern alle Rechte!“, betonte SPÖ-Chef Andreas Babler bei der Veranstaltung.
Mehr erfahren
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Schluss mit der Zinsen-Abzocke der Banken!

Die Gewinne der Banken brechen Rekorde. Kreditzinsen steigen, aber es gibt es kaum Zinsen auf Spareinlagen. Für SPÖ-Chef Babler “eine große Ungerechtigkeit!” Die SPÖ fordert: Sparguthaben müssen abgesichert, Überziehungszinsen begrenzt werden.
Mehr erfahren
© SPÖ/Zindanci
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Klima-Trafo: Arbeitsplätze schaffen, Wirtschaft stärken, Klima schützen

Andreas Babler will die ökosoziale Wende aktiv gestalten und gute Arbeitsplätze schaffen. Dazu hat er mit dem Expert*innenrat eine Transformationsstrategie entwickelt. Der SPÖ-Chef will einen Klima-Transformationsfonds einführen: Ein Fördersystem aus einer Hand und öffentliche Beteiligungen an Start-ups im Bereich der Klima- und Energiewende.
Mehr erfahren
© Michael Mazohl/Kinderfreunde
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Allen Kindern alle Rechte!

Anlässlich des Tags der Kinderrechte hat der SPÖ-Parlamentsklub gemeinsam mit den Kinderfreunden zur Kinderrechte-„Geburtstagsparty“ ins Parlament geladen. „Alle Kinder haben ein Recht auf ein gutes Leben und gerechte Chancen. Allen Kindern alle Rechte!“, betonte SPÖ-Chef Andreas Babler bei der Veranstaltung.
Zum Termin
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Schluss mit der Zinsen-Abzocke der Banken!

Die Gewinne der Banken brechen Rekorde. Kreditzinsen steigen, aber es gibt es kaum Zinsen auf Spareinlagen. Für SPÖ-Chef Babler “eine große Ungerechtigkeit!” Die SPÖ fordert: Sparguthaben müssen abgesichert, Überziehungszinsen begrenzt werden.
Zum Termin
© SPÖ/Zindanci
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Klima-Trafo: Arbeitsplätze schaffen, Wirtschaft stärken, Klima schützen

Andreas Babler will die ökosoziale Wende aktiv gestalten und gute Arbeitsplätze schaffen. Dazu hat er mit dem Expert*innenrat eine Transformationsstrategie entwickelt. Der SPÖ-Chef will einen Klima-Transformationsfonds einführen: Ein Fördersystem aus einer Hand und öffentliche Beteiligungen an Start-ups im Bereich der Klima- und Energiewende.
Zum Termin