Aktuelles
Bund
Sonstiges
© SPÖ/Schmiedbauer

Andi Babler beim SPÖ-Bundesparteitag eindrucksvoll bestätigt

12.11.2023

SPÖ-Chef Andi Babler wurde beim SPÖ-Bundesparteitag mit eindrucksvollen 89 Prozent wiedergewählt. Mit überwältigender Mehrheit beschlossen wurden auch die Leitanträge, die Direktwahl des SPÖ-Vorsitzes sowie die EU-Wahlliste der SPÖ beschlossen. „Die Sozialdemokratie ist wieder da und entschlossen, dieses Land zu verbessern!“, so Andi Babler.

SPÖ-Chef Andi Babler wurde beim SPÖ-Bundesparteitag mit eindrucksvollen 89 Prozent wiedergewählt. Mit überwältigender Mehrheit beschlossen wurden auch die Leitanträge, die Direktwahl des SPÖ-Vorsitzes sowie die EU-Wahlliste der SPÖ beschlossen. „Die Sozialdemokratie ist wieder da und entschlossen, dieses Land zu verbessern!“, so Andi Babler.

Am 11. und 12. November hat der erfolgreiche 46. Ordentliche Bundesparteitag in Graz stattgefunden. Highlights des ersten Tages waren die kämpferische Rede und die eindrucksvolle Wiederwahl von SPÖ-Chef Andi Babler, der Beschluss der SPÖ-Leitanträge für ein besseres und gerechteres Österreich und des neuen SPÖ-Organisationsstatuts mit der Direktwahl des Bundesparteivorsitzes sowie die wertschätzende Diskussion der Anträge. Am zweiten Tag hat die SPÖ die Weichen für die wichtigen Europawahlen im Juni 2024 gestellt und mit überwältigender Mehrheit die Kandidat*innen-Liste mit Andreas Schieder und Evelyn Regner an der Spitze beschlossen. „Was sind wir für eine coole Partei! Wir haben bewiesen, dass wir wissen, worum es geht: nicht um uns oder mich als Vorsitzenden, sondern es geht um mehr Gerechtigkeit, um eine starke Kraft für jedes einzelne Kind, jede*n Arbeitnehmer*in, jede*n Alleinerziehende*n und jede*n Pensionist*in! Wir werden das Land positiv verändern mit einer Politik, die die Lebensbedingungen der Menschen verbessert!“, sagte Andi Babler.

45 Neueintritte während kämpferischer Babler-Rede

„Wichtig ist neben den politischen Inhalten, dass die Leidenschaft, das Land für die Vielen zu verändern, spürbar ist und bei den Menschen ankommt. Gemeinsam werden wir jetzt rausgehen und stärker werden, mit all unserem Herzblut“, sagte Babler. Während der Rede des SPÖ-Chefs am Samstag sind 45 Personen der SPÖ beigetreten: „Willkommen in der Sozialdemokratie an euch alle, die ihr mit uns Seite an Seite kämpft!“, begrüßte Babler die neuen SPÖ-Mitglieder.

Leitanträge und Direktwahl des SPÖ-Parteivorsitzes beschlossen

Hoch erfreut zeigte sich Andi Babler über den tollen Parteitag und die historischen Beschlüsse, die in Graz gefasst wurden: „Mit unserem Plan für Österreich zeigen wir, wie wir die Teuerung wirkungsvoll bekämpfen und die Arbeitswelt gerecht gestalten – wir werden Österreich besser und fairer machen!“, betonte der SPÖ-Chef, der sein Versprechen, die SPÖ den Mitgliedern zurückzugeben, erfüllt hat: „In Zukunft werden die Mitglieder selbst über den Parteivorsitz entscheiden. Das war ein hartes Stück Arbeit und ist ein Meilenstein der parteiinternen Demokratisierung! Wir freuen uns, im ehrwürdigen Haus der SPÖ nach 130 Jahren die Fenster aufzumachen und frischen Wind reinzulassen. Mit der Direktwahl des Bundesparteivorsitzes beginnt eine neue Ära“, sagte Babler: „Die SPÖ ist die demokratischste Partei Österreichs!“

Das war der 46. Ordentliche Parteitag in Graz

Andis Rede in Zitaten

„Zusammen sind wir eine starke Sozialdemokratie, die sich vor nichts und niemandem fürchtet.“

„Zusammen sind wir eine starke Sozialdemokratie, die sich vor nichts und niemandem fürchtet.“

Andis Rede in Zitaten

„Nur wir sind es, die heilen können, was ÖVP und FPÖ in diesem Land an Wunden gerissen haben.“

„Nur wir sind es, die heilen können, was ÖVP und FPÖ in diesem Land an Wunden gerissen haben.“

Andis Rede in Zitaten

„Die ÖVP- und FPÖ-Politik kann man mit einem einzigen Körperteil benennen: Ellenbogen. Dieser Ellenbogen-Politik von ÖVP und FPÖ setzen wir einen ganz anderen Körperteil entgegen, der unserer DNA zugrunde liegt: unser Herz!“

„Die ÖVP- und FPÖ-Politik kann man mit einem einzigen Körperteil benennen: Ellenbogen. Dieser Ellenbogen-Politik von ÖVP und FPÖ setzen wir einen ganz anderen Körperteil entgegen, der unserer DNA zugrunde liegt: unser Herz!“

Andis Rede in Zitaten

„Ich gebe heute ein Versprechen im Namen der SPÖ ab: Wir werden dafür sorgen, dass die Periode der Abrissbirnenpolitik endgültig vorbei ist. Wir werden dafür sorgen, dass ÖVP und FPÖ nicht mehr dazukommen, in der Republik noch mehr niederzureißen. Und ich gebe ein zweites Versprechen ab: Wir werden all das wiederaufbauen, was sie planiert haben. Wir werden es noch größer, schöner und noch besser machen als je zuvor, das ist unser Anspruch für einen neuen Aufbruch für unser Land.“

„Ich gebe heute ein Versprechen im Namen der SPÖ ab: Wir werden dafür sorgen, dass die Periode der Abrissbirnenpolitik endgültig vorbei ist. Wir werden dafür sorgen, dass ÖVP und FPÖ nicht mehr dazukommen, in der Republik noch mehr niederzureißen. Und ich gebe ein zweites Versprechen ab: Wir werden all das wiederaufbauen, was sie planiert haben. Wir werden es noch größer, schöner und noch besser machen als je zuvor, das ist unser Anspruch für einen neuen Aufbruch für unser Land.“

Andis Rede in Zitaten

„Es liegt in der DNA der Sozialdemokratie alles zu tun, um Antisemitismus zu bekämpfen. Diesen Kampf führen wir entschlossen. Antisemitismus hat in unserer Gesellschaft keinen Platz.“

„Es liegt in der DNA der Sozialdemokratie alles zu tun, um Antisemitismus zu bekämpfen. Diesen Kampf führen wir entschlossen. Antisemitismus hat in unserer Gesellschaft keinen Platz.“

Andis Rede in Zitaten

„Wir als Sozialdemokratie werden uns den Begriff der Leistungsträger*innen wieder zurückholen. Das sind alle, die lohnabhängig sind. Egal, wo sie arbeiten, ob in der Pflege, bei der Polizei, in den kleinen und mittleren Unternehmen, als Selbstständige oder kleine Bäuer*innen. Sie sind die Systemerhalter*innen in unserem Land. Das sind die wahren Leistungsträger*innen und nicht die, die über Nacht einfach etwas geerbt haben.“

„Wir als Sozialdemokratie werden uns den Begriff der Leistungsträger*innen wieder zurückholen. Das sind alle, die lohnabhängig sind. Egal, wo sie arbeiten, ob in der Pflege, bei der Polizei, in den kleinen und mittleren Unternehmen, als Selbstständige oder kleine Bäuer*innen. Sie sind die Systemerhalter*innen in unserem Land. Das sind die wahren Leistungsträger*innen und nicht die, die über Nacht einfach etwas geerbt haben.“

Andis Rede in Zitaten

„Es gibt eine Verpflichtung zur Lohntransparenz, damit Frauen den Respekt bekommen, den sie als Arbeitnehmerinnen verdienen.“

„Es gibt eine Verpflichtung zur Lohntransparenz, damit Frauen den Respekt bekommen, den sie als Arbeitnehmerinnen verdienen.“

Andis Rede in Zitaten

„Die Politik der ÖVP führt zu Insolvenzen, Rezession und Arbeitslosigkeit – das ist die so genannte Wirtschaftskompetenz der ÖVP. Unsere Kompetenz sind gestärkte Kaufkraft, gesicherte Löhne und Pensionen, ein starker Sozialstaat und ein leistbares Leben garantieren.“

„Die Politik der ÖVP führt zu Insolvenzen, Rezession und Arbeitslosigkeit – das ist die so genannte Wirtschaftskompetenz der ÖVP. Unsere Kompetenz sind gestärkte Kaufkraft, gesicherte Löhne und Pensionen, ein starker Sozialstaat und ein leistbares Leben garantieren.“

Andis Rede in Zitaten

„Das, was René Benko, dieser Multimilliardär, aufgeführt hat, war ein Raubüberfall auf jede einzelne Steuerzahlerin und jeden einzelnen Steuerzahler. Und die ÖVP war dabei Komplize.“

„Das, was René Benko, dieser Multimilliardär, aufgeführt hat, war ein Raubüberfall auf jede einzelne Steuerzahlerin und jeden einzelnen Steuerzahler. Und die ÖVP war dabei Komplize.“

Andis Rede in Zitaten

„Die ÖVP hat 23 Jahre Versagensbilanz im Innenministerium zu verantworten, die nur von einem zweijährigen Gastspiel von Zirkusdirektor und Pferdedompteur Kickl unterbrochen war.“

„Die ÖVP hat 23 Jahre Versagensbilanz im Innenministerium zu verantworten, die nur von einem zweijährigen Gastspiel von Zirkusdirektor und Pferdedompteur Kickl unterbrochen war.“

Andis Rede in Zitaten

„ÖVP und FPÖ sind immer sehr fleißig, wenn es darum geht, gut integrierte, angenommene, fleißige Mitbürgerinnen und Mitbürger abzuschieben. In Haslach eine Familie. Die Mutter Köchin, der Sohn, macht eine Pflegeausbildung. Da sind sie fleißig – aber wenn es darum geht, die Hassprediger dingfest zu machen, die die 15-Jährigen auf der Straße anwerben und radikalisieren – da passiert nichts!”

„ÖVP und FPÖ sind immer sehr fleißig, wenn es darum geht, gut integrierte, angenommene, fleißige Mitbürgerinnen und Mitbürger abzuschieben. In Haslach eine Familie. Die Mutter Köchin, der Sohn, macht eine Pflegeausbildung. Da sind sie fleißig – aber wenn es darum geht, die Hassprediger dingfest zu machen, die die 15-Jährigen auf der Straße anwerben und radikalisieren – da passiert nichts!”

Andis Rede in Zitaten

„Wir sind die einzige Kraft, die Kickl verhindern kann, die die schwarz-blaue Abrissbirnenpolitik verhindern kann und die es möglich macht, unser Land in eine bessere Zukunft zu führen.“

„Wir sind die einzige Kraft, die Kickl verhindern kann, die die schwarz-blaue Abrissbirnenpolitik verhindern kann und die es möglich macht, unser Land in eine bessere Zukunft zu führen.“

Andis Rede in Zitaten

„Es geht um eine Richtungsentscheidung: Menschenfeindlichkeit oder Menschenfreundlichkeit, Abriss oder Aufbau, Vergangenheit oder Zukunft, Ellenbogen oder Herz. Das ist die Entscheidung zwischen uns als SPÖ und einer blau geführten Bundesregierung.“

„Es geht um eine Richtungsentscheidung: Menschenfeindlichkeit oder Menschenfreundlichkeit, Abriss oder Aufbau, Vergangenheit oder Zukunft, Ellenbogen oder Herz. Das ist die Entscheidung zwischen uns als SPÖ und einer blau geführten Bundesregierung.“

Andis Rede in Zitaten

„Wenn wir gemeinsam hinausgehen, dann gewinnen wir dieses Match für ein besseres und gerechteres Land. Anpfiff jetzt!“

„Wenn wir gemeinsam hinausgehen, dann gewinnen wir dieses Match für ein besseres und gerechteres Land. Anpfiff jetzt!“

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Visnjic
News
Bund
Sonstiges

Solidarisch mit Israel gegen Terror und gegen Antisemitismus

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien (IKG) hat angesichts des brutalen Angriffs der Hamas auf Israel zu einem Gedenken am Ballhausplatz geladen. Andi Babler und weitere Vertreter*innen der SPÖ waren vor Ort, um gemeinsam und solidarisch mit Israel ein Zeichen gegen Terror und gegen Antisemitismus zu setzen.
Mehr erfahren
SPÖ/David Gartner
News
Bund
Sonstiges

Klima-Trafo: klimasozialer Umbau von Industrie & Landwirtschaft

Andi Babler war in Berlin und hielt eine große wirtschaftspolitische Rede. Der SPÖ-Chef forderte einen 20-Mrd.-Euro-Fonds, um damit den Umbau von Industrie und Landwirtschaft sowie den Ausbau des Sozialstaats zu finanzieren. Andi war außerdem zu Gast im beliebten Podcast “Jung & Naiv”.
Mehr erfahren
© SPÖ/Clemens Schmiedbauer
News
Bund
Sonstiges

Februargedenken – Babler: „Sozialdemokratie schützt die Republik vor Hass und Machtrausch!“

Am 12. Februar 1934 setzte sich die sozialdemokratische Arbeiter*innenbewegung gegen das austrofaschistische Dollfuß-Regime zur Wehr. SPÖ-Chef Andreas Babler sagt im Gedenken an die Held*innen, die vor 90 Jahren für Freiheit und Demokratie ihr Leben ließen: „Die Sozialdemokratie wird die Republik vor Hass und Machtrausch schützen!“
Mehr erfahren
Visnjic
News
Bund
Sonstiges

Solidarisch mit Israel gegen Terror und gegen Antisemitismus

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien (IKG) hat angesichts des brutalen Angriffs der Hamas auf Israel zu einem Gedenken am Ballhausplatz geladen. Andi Babler und weitere Vertreter*innen der SPÖ waren vor Ort, um gemeinsam und solidarisch mit Israel ein Zeichen gegen Terror und gegen Antisemitismus zu setzen.
Zum Termin
SPÖ/David Gartner
News
Bund
Sonstiges

Klima-Trafo: klimasozialer Umbau von Industrie & Landwirtschaft

Andi Babler war in Berlin und hielt eine große wirtschaftspolitische Rede. Der SPÖ-Chef forderte einen 20-Mrd.-Euro-Fonds, um damit den Umbau von Industrie und Landwirtschaft sowie den Ausbau des Sozialstaats zu finanzieren. Andi war außerdem zu Gast im beliebten Podcast “Jung & Naiv”.
Zum Termin
© SPÖ/Clemens Schmiedbauer
News
Bund
Sonstiges

Februargedenken – Babler: „Sozialdemokratie schützt die Republik vor Hass und Machtrausch!“

Am 12. Februar 1934 setzte sich die sozialdemokratische Arbeiter*innenbewegung gegen das austrofaschistische Dollfuß-Regime zur Wehr. SPÖ-Chef Andreas Babler sagt im Gedenken an die Held*innen, die vor 90 Jahren für Freiheit und Demokratie ihr Leben ließen: „Die Sozialdemokratie wird die Republik vor Hass und Machtrausch schützen!“
Zum Termin