Aktuelles
Bund
Superreiche und Konzerne besteuern
© SPÖ/Kurt Prinz

Oxfam-Studie: Superreiche sollen Beitrag leisten!

15.01.2024

Laut einer aktuellen Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam sind Reiche seit 2020 noch reicher und arme Menschen noch ärmer geworden. SPÖ-Chef Andi Babler sieht darin eine Gefahr für die Demokratie und den sozialen Frieden: „Es ist höchste Zeit, dass Superreiche ihren Beitrag leisten – zum Wohle der Allgemeinheit.“ Das SPÖ-Modell dafür liegt auf dem Tisch.

Laut einer aktuellen Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam sind Reiche seit 2020 noch reicher und arme Menschen noch ärmer geworden. SPÖ-Chef Andi Babler sieht darin eine Gefahr für die Demokratie und den sozialen Frieden: „Es ist höchste Zeit, dass Superreiche ihren Beitrag leisten – zum Wohle der Allgemeinheit.“ Das SPÖ-Modell dafür liegt auf dem Tisch.

Laut Oxfam haben die fünf reichsten Menschen der Welt ihr Vermögen seit 2020 mehr als verdoppelt. Gleichzeitig wurden fast fünf Milliarden Menschen ärmer – sie haben zusammen 20 Milliarden Dollar Vermögen verloren. Die Oxfam-Studie ist ein weiterer Beleg dafür, dass es dringend eine Millionärssteuer braucht, um die soziale Ungleichheit auszugleichen. „Diese Schieflage ist unmoralisch und auch in Österreich enorm: Arbeit wird stark besteuert, aber Milliardenvermögen gar nicht“, so Babler. „Wenn wir das nicht ändern, untergräbt das das Vertrauen in die Demokratie“, so der SPÖ-Chef.

80 Prozent der öffentlichen Finanzen kommen aus Steuern auf Arbeit und Konsum. Nur 1,5 Prozent der gesamten Steuereinnahmen stammen aus vermögensbezogenen Steuern. „Diese Schieflage im Steuersystem werden wir wieder geraderücken und für Gerechtigkeit sorgen!“

SPÖ-Modell für gerechte Millionärssteuern: fast alle profitieren

Die SPÖ hat dafür ein Modell für gerechte Millionärssteuern auf den Tisch gelegt, „das wir morgen beschließen können“, so Babler. „Wir wollen, dass zwei Prozent der Superreichen einen gerechten Beitrag zum Wohle Österreichs leisten. Damit hätten wir 100 Millionen Euro pro Woche, um Politik für die Mehrheit in unserem Land zu machen.“ Geld, das dringend gebraucht wird, um die Steuern auf Arbeit zu senken und das Gesundheitssystem wieder aufzubauen. Vom SPÖ-Modell profitieren 98 Prozent der Bevölkerung.

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

© SPÖ/Kurt Prinz
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Regierung versagt auf ganzer Linie – SPÖ brachte Misstrauensantrag ein

Die Inflation steigt, die Wirtschaft schrumpft. Konzerne schreiben Rekordgewinne, aber immer mehr Menschen in Österreich können sich das Leben nicht mehr leisten. “Es ist Gefahr in Verzug, wenn wir die Regierung weiterarbeiten lassen”, sagt SPÖ-Chef Andreas Babler. Die SPÖ hat daher einen Misstrauensantrag gegen die gesamte Bundesregierung eingebracht.
Mehr erfahren
© SPÖ/Zindanci
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Regierung ist gescheitert – Österreich braucht einen Neustart!

In Österreich steigen Preise, Arbeitslosigkeit und Privatinsolvenzen. All das ist das „dramatische Ergebnis des Regierungsversagens“, so SPÖ-Chef Andi Babler. Die SPÖ hat die richtigen Lösungen, um das Leben der Menschen zu verbessern.
Mehr erfahren
© SPÖ/Visnjic
News
Bund
Sonstiges

Verfall des ländlichen Raums stoppen!

Immer mehr Menschen wandern in Städte ab. Der Grund: Der ländliche Raum wurde in den letzten Jahren zunehmend ausgehungert. In einer Pressekonferenz haben SPÖ-Chef Andi Babler und SPÖ-OÖ-Chef, Landesrat  Michael Lindner gemeinsam den SPÖ-Masterplan zur Revitalisierung des ländlichen Raums vorgestellt. „Die SPÖ will gute Lebensbedingungen für alle unabhängig von der Postleitzahl“, so Babler und Lindner.
Mehr erfahren
© SPÖ/Kurt Prinz
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Regierung versagt auf ganzer Linie – SPÖ brachte Misstrauensantrag ein

Die Inflation steigt, die Wirtschaft schrumpft. Konzerne schreiben Rekordgewinne, aber immer mehr Menschen in Österreich können sich das Leben nicht mehr leisten. “Es ist Gefahr in Verzug, wenn wir die Regierung weiterarbeiten lassen”, sagt SPÖ-Chef Andreas Babler. Die SPÖ hat daher einen Misstrauensantrag gegen die gesamte Bundesregierung eingebracht.
Zum Termin
© SPÖ/Zindanci
News
Bund
Österreich wieder gerecht machen

Regierung ist gescheitert – Österreich braucht einen Neustart!

In Österreich steigen Preise, Arbeitslosigkeit und Privatinsolvenzen. All das ist das „dramatische Ergebnis des Regierungsversagens“, so SPÖ-Chef Andi Babler. Die SPÖ hat die richtigen Lösungen, um das Leben der Menschen zu verbessern.
Zum Termin
© SPÖ/Visnjic
News
Bund
Sonstiges

Verfall des ländlichen Raums stoppen!

Immer mehr Menschen wandern in Städte ab. Der Grund: Der ländliche Raum wurde in den letzten Jahren zunehmend ausgehungert. In einer Pressekonferenz haben SPÖ-Chef Andi Babler und SPÖ-OÖ-Chef, Landesrat  Michael Lindner gemeinsam den SPÖ-Masterplan zur Revitalisierung des ländlichen Raums vorgestellt. „Die SPÖ will gute Lebensbedingungen für alle unabhängig von der Postleitzahl“, so Babler und Lindner.
Zum Termin