Aktuelles
Bund
Aus dem Parlamentsklub

Europa: Unsere Demokratie schützen!

25.01.2024

2024 ist ein entscheidendes Wahljahr für Österreich und die gesamte EU. Demokratische Grundpfeiler sind durch rechte Parteien gefährdet. SPÖ-Chef Andi Babler hat im Kreisky-Forum dazu aufgerufen, für die Demokratie zu kämpfen. “Die Sozialdemokratie muss an der Spitze der demokratischen Bewegung stehen!”, sagte Babler. Evelyn Regner, Vizepräsidentin des EU-Parlaments, warnte vor einer “Gefahr für Wohlstand und Demokratie”, die von rechten Parteien ausgeht.

 

2024 ist ein entscheidendes Wahljahr für Österreich und die gesamte EU. Demokratische Grundpfeiler sind durch rechte Parteien gefährdet. SPÖ-Chef Andi Babler hat im Kreisky-Forum dazu aufgerufen, für die Demokratie zu kämpfen. “Die Sozialdemokratie muss an der Spitze der demokratischen Bewegung stehen!”, sagte Babler. Evelyn Regner, Vizepräsidentin des EU-Parlaments, warnte vor einer “Gefahr für Wohlstand und Demokratie”, die von rechten Parteien ausgeht.

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Auf der Suche nach Europa“, kuratiert von Helfried Carl, fand am 24. Jänner im Kreisky-Forum in Wien ein Gespräch von Diplomat Helfried Carl mit unserem Vorsitzenden Andi Babler und der Vizepräsidentin des Europaparlaments und SPÖ-EU-Abgeordneter Evelyn Regner zum Thema „Europa sozial und gerecht machen“ statt.

Babler: Nicht nur wachsam sein, sondern für Demokratie kämpfen

Vor dem Hintergrund möglicher Zugewinne rechter Parteien bei den Europawahlen hat unser Vorsitzender Andi Babler zur Verteidigung der Demokratie aufgerufen. “Die Sozialdemokratie muss an der Spitze der demokratischen Bewegung stehen und die demokratischen Institutionen verteidigen!” Im Gegensatz zu früher geht es nunmehr nicht mehr nur um die Spaltung der Gesellschaft, sondern “demokratische Grundpfeiler sind gefährdet. Um nichts weniger geht es in Österreich und auch in der europäischen Auseinandersetzung”, so Babler.

Babler kritisierte insbesondere die FPÖ: “Wer Festung Österreich, Festung Europa plakatiert, wird damit leben müssen, dass von Festungen nur Ruinen übrig geblieben sind.” Der Begriff “Orbanisierung” bedeutet die Einschränkung von demokratischen Grundrechten von der Justiz und Arbeitnehmer*innenvertretungen, über unabhängige Medien bis hin zur Beschneidung persönlicher Freiheitsrechte. In Hinblick auf das jüngste Treffen Rechtsextremer und Rechtsradikaler in Potsdam sprach Babler von “Umstürzlerplänen”. Er appellierte, nicht nur wachsam zu sein, sondern für die Demokratie zu kämpfen.

Bild: Andi Babler
© SPÖ/Zindanci

EU-Wahl: Soziale Gerechtigkeit und weniger Steuervermeidung zentrale Anliegen

In Hinblick auf die EU-Wahl hielt Babler fest, dass die Hauptanliegen der Sozialdemokratie mehr soziale Gerechtigkeit und weniger Steuervermeidung sind. Die Vizepräsidentin des EU-Parlaments Evelyn Regner kritisierte diesbezüglich auch die Politik der Bundesregierung, etwa in Hinblick auf die geplante Schaffung einer EU-Behörde gegen Geldwäsche, gegen die sich das Finanzministerium widersetze, oder mit Blick auf die fehlende Umsetzung der EU-Kindergarantie, die Zugang zu kostenloser Bildung und Gesundheit und gesunden Mahlzeiten gewährleisten soll. Im Kampf gegen die Inflation forderte Regner: “Wir müssen in Märkte eingreifen, wenn es geboten ist.”

© SPÖ/Zindanci

Regner: Politik der EVP gegenüber den Rechten “Spiel mit dem Feuer”

Regner bezeichnete die Politik der christdemokratisch-konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) gegenüber den Rechten als “Spiel mit dem Feuer”. Zwar werden EVP und Sozialdemokraten bei der EU-Wahl voraussichtlich ähnlich stark bleiben, doch drohen Linken und Grünen Verluste, wodurch das Europaparlament rechtspopulistischer und anti-europäischer werden könnte.

Regner warnte vor den Folgen, dass die rechten Parteien etwa eine gemeinsame EU-Klima- und Außenpolitik ablehnen. “Das ist eine Gefahr für Wohlstand und Demokratie, tatsächlich eine Schwächung Europas, Stichwort Brexit.” Die EVP ist hier besonders in der Verantwortung, nicht mit rechten Parteien gemeinsame Sache zu machen, springt aber wie bereits etwa beim EU-Renaturierungsgesetz “mit Bierzeltargumenten” vom Kurs ab, so Regner.

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

© Fotolia/Igor Stevanovic,
News
Bund
Aus dem Parlamentsklub

SPÖ legt Paket für leistbares Wohnen vor

„Jede vierte Person in diesem Land hat Probleme, sich das Wohnen zu leisten“, so Klubobmann Philip Kucher. Das von der Regierung vorgelegte Wohnpaket wird daran nichts ändern: „Die Menschen, die darauf hoffen, dass das Wohnpaket der Bundesregierung etwas an ihrer Situation ändert, werden bitter enttäuscht sein!“ Die SPÖ legt im Nationalrat ein Wohnpaket vor, das das Wohnen wieder leistbar macht. Im Zentrum: Ein Mietenstopp und Unterstützung für Häuslbauer!
Mehr erfahren
News
Bund
Aus dem Parlamentsklub

Europawahl – Nicolas Schmit ist europaweiter SPE-Spitzenkandidat

Der EU-Kommissar für Arbeit wurde am Samstag von unserer sozialdemokratischen Parteienfamilie zum europaweiten Spitzenkandidaten für die Europawahl nominiert: „Wir haben eine Botschaft der Hoffnung!“, sagt Schmit.
Mehr erfahren
News
Bund
Aus dem Parlamentsklub

Profitgier stoppen, unser Wasser schützen!

Die SPÖ hat einen klaren Plan, wie unser wertvolles Trinkwasser geschützt werden kann. SPÖ-Chef Andi Babler und Umweltsprecherin Julia Herr haben ein Maßnahmenpaket für eine sichere Trinkwasserversorgung präsentiert: Dazu gehören die Verdoppelung der Fördermittel für die Wasserinfrastruktur, eine Wasserstrategie und ein „Blue Deal“. Denn: „Wasser ist für alle da!“
Mehr erfahren
© Fotolia/Igor Stevanovic,
News
Bund
Aus dem Parlamentsklub

SPÖ legt Paket für leistbares Wohnen vor

„Jede vierte Person in diesem Land hat Probleme, sich das Wohnen zu leisten“, so Klubobmann Philip Kucher. Das von der Regierung vorgelegte Wohnpaket wird daran nichts ändern: „Die Menschen, die darauf hoffen, dass das Wohnpaket der Bundesregierung etwas an ihrer Situation ändert, werden bitter enttäuscht sein!“ Die SPÖ legt im Nationalrat ein Wohnpaket vor, das das Wohnen wieder leistbar macht. Im Zentrum: Ein Mietenstopp und Unterstützung für Häuslbauer!
Zum Termin
News
Bund
Aus dem Parlamentsklub

Europawahl – Nicolas Schmit ist europaweiter SPE-Spitzenkandidat

Der EU-Kommissar für Arbeit wurde am Samstag von unserer sozialdemokratischen Parteienfamilie zum europaweiten Spitzenkandidaten für die Europawahl nominiert: „Wir haben eine Botschaft der Hoffnung!“, sagt Schmit.
Zum Termin
News
Bund
Aus dem Parlamentsklub

Profitgier stoppen, unser Wasser schützen!

Die SPÖ hat einen klaren Plan, wie unser wertvolles Trinkwasser geschützt werden kann. SPÖ-Chef Andi Babler und Umweltsprecherin Julia Herr haben ein Maßnahmenpaket für eine sichere Trinkwasserversorgung präsentiert: Dazu gehören die Verdoppelung der Fördermittel für die Wasserinfrastruktur, eine Wasserstrategie und ein „Blue Deal“. Denn: „Wasser ist für alle da!“
Zum Termin